image_pdfimage_print

Dr. phil. Clemens Heni

Politikwissenschaftler

(06. September 2019)

Dr. Clemens Heni

 

 

 

 

 

 

Studium: Geschichte, Philosophie, Empirische Kulturwissenschaft (EKW) und Politikwissenschaft

Wissenschaftliche Qualifikation:

  • 1995: B.A. („Zwischenprüfung“) Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Politikwissenschaft): ” ‘Ent-wicklung’ als Tod”
  • 1996: B.A. (“Zwischenprüfung“) Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Empirische Kultur­wissenschaft, EWK): “EKW in der Technokratie. Günther Anders’ linxradikale Technikkritik im Licht der EKW (von Bausinger zu Scharfe)”
  • 1999: M.A. („Diplom“) Universität Bremen (Politikwissenschaft) („summa cum laude“), Thema: „Antisemitismus und Deutschland“ (Ein Vergleich von Max Horkheimers und Theodor W. Adornos „Elementen des Antisemitismus“ und Daniel J. Goldhagens „Hitler’s willige Vollstrecker“); Themen der mündlichen Diplomprüfung: “‘Entwicklung’ als Paradigma kapitalistischer Weltwirtschaft seit 1949” und “Feminismus und Kritische Theorie”, 02. Dezember 1999
  • 2006: Dr. phil., Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Österreich (Politikwissenschaft), Thema: „Ein völkischer Beobachter in der BRD. Die Salonfähigkeit neu-rechter Ideologeme am Beispiel Henning Eichberg“ („summa cum laude“, Erstgutachter: Prof. Dr. Anton Pelinka; Zweitgutachter: Prof. Dr. Andrei S. Markovits, University of Michigan)

Forschungsschwerpunkte:

  • Rechtsextremismus und Neue Rechte, politische Kultur, Antisemitismus, Nationalsozialismus, Holocaust, Holocausterinnerung, deutsche Geschichte im 19. + 20. Jahrhundert, Kritische Theorie, Ideologiekritik, Zionismus, Israel, Islamwissenschaft, Rassismus in der Bundesrepublik, Technikkritik, Ökologie

(1) Position

  • Seit August 2011: Verleger, Edition Critic

(2) Stipendien + Fellowships

  • 10/2010–05/2015: Research Fellow, Hebräische Universität Jerusalem, Vidal Sassoon International Center for the Study of Antisemitism (SICSA)
  • 09/2005–06/2006: Promotionsstipendium der Fondation pour la Mémoire de la Shoah (Paris)
  • 01/2003/–12/2004: Felix Posen Fellow, Hebräische Universität Jerusalem, The Vidal Sassoon International Center for the Study of Antisemitism (SICSA)
  • 07/2002–06/2005: Promotionsstipendium Hans-Böckler-Stiftung

(3) Beschäftigungsverhältnisse

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Hannover, Fakultät für Architektur und Landschaft, Zentrum für Gartenkunst und Landschaftsarchitektur, Projekt: Hachschara, Landwirtschaft, Architektur, Juli-Oktober 2015
  • Post-Doc, Yale Universität, New Haven, CT, USA, The Yale Initiative for the Interdisciplinary Study of Antisemitism (YIISA), Projekt: Holocaust Remembrance and new German Antisemitism, September 2008–August 2009

(4) Publikationen

(4.1) Bücher

  • (2018): Der Komplex Antisemitismus. Dumpf und gebildet, christlich, muslimisch, lechts, rinks, postkolonial, romantisch, patriotisch: deutsch (=The Berlin International Center for the Study of Antisemitism (BICSA), Studien zum Antisemitismus, Band 7), Berlin: Edition Critic (764 S.)
  • (2017): Eine Alternative zu Deutschland. Essays (= The Berlin International Center for the Study of Antisemitism (BICSA), Studien zum Rechtsextremismus und zur Neuen Rechten, Band 2), Berlin: Edition Critic (262 S.)

Rezensionen:
Die Kolumnisten, Wolfgang Brosche, „Eine Alternative zu Deutschland“ – Steht noch dahin, 23. November 2017, https://diekolumnisten.de/2017/11/23/eine-alternative-zu-deutschland-steht-noch-dahin/

  • (2014): Kritische Theorie und Israel. Max Horkheimer und Judith Butler im Kontext von Judentum, Binationalismus und Zionismus (= The Berlin International Center for the Study of Antisemitism (BICSA), Studien zum Nahen Osten, Band 2), Berlin: Edition Critic (178 S.)
  • (2013): Antisemitism – A Specific Phenomenon. Holocaust Trivialization – Islamism – Post-colonial and Cosmopolitan anti-Zionism (= The Berlin International Center for the Study of Antisemitism (BICSA), Studies in Antisemitism, Vol. 3), Berlin: Edition Critic (648 S.)

Rezensionen:
Jüdische Kulturzeitschrift, Ausgabe 98, September 2013, http://davidkultur.at/buchrezensionen/hohere-weihen-fur-den-antisemitismus-forscher-und-denker-im-21-jahrhundert

Rezensionen:
Jahrbuch Extremismus & Demokratie, Kai Hirschmann, https://www.security-explorer.de/globale-herausforderungen/islamistischer-extremismus-dschihad-und-arabische-umbrueche/

  • (2009): Antisemitismus und Deutschland. Vorstudien zur Kritik einer innigen Beziehung, Morrisville: Lulu (330 S.)
  • (2007): Salonfähigkeit der Neuen Rechten. ‚Nationale Identität‘, Antisemitismus und Antiamerikanismus in der politischen Kultur der Bundesrepublik Deutschland 1970–2005: Henning Eichberg als Exempel, Marburg: Tectum Verlag (509 S., zgl. Diss. Uni Innsbruck 2006), Mit einem Vorwort von Anton Pelinka

Rezensionen:
Tribüne. Zeitschrift zum Verständnis des Judentums, 4/2008 Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung, 2008, Jan Buschbom
Jahrbuch Extremismus & Demokratie 2008
Infobrief des DGB Bildungswerk Bayern 2/2007
Newsletter Nr. 52 Fachschaftsrat Politik Soziologie, Universität Jena, 2008
Zeitschrift für Politikwissenschaft, 4/2007, Armin Pfahl-Traughber
Neue Politische Literatur, Jg. 53, 2008, H. 1, Armin Pfahl-Traughber
Jungle World, 27.09.2007, Peter Bierl, https://jungle.world/artikel/2007/39/national-pazifistisch-und-total-identisch
Portal für Politikwissenschaft, 3.12.2007, https://pw-portal.de/rezension/27648-salonfaehigkeit-der-neuen-rechten_32462
Uni Hannover, Zeitschrift des AStA KontrAST, 6/2007, Elmar Maibaum, http://www.asta-hannover.de/wp-content/uploads/kontrast/KontrASt-2007-6.pdf
juedische.at (auch hagalil.com), 30.09.2007, Karl Pfeifer, http://01.hagalil.com/hagalil/01/de/index.php?itemid=1283
Hagalil.com, Martin Jander http://buecher.hagalil.com/sonstiges/heni.htm

 (4.2) Wissenschaftliche Artikel

  • 2019: Ein deutscher, antifranzösischer, antihumanistischer und antisemitischer Ideologe: Der erste ZDF Intendant Karl Holzamer, in: Danielle Buschinger/Roy Rosenstein (eds.), Judaica et Comparatisme, Etudes offertes à Astrid Starck-Adler, Amiens: Presse du Centre d’Etudes Medievales de Picardie (in print)
  • 2017: Antisemitism in the Twenty-first Century, Journal of Contemporary Antisemitism (JCA), Vol. 1, No. 1, 1–9
  • „Jenseits „heiterer Philologie“? Vom SS-Ahnenerbe in die Bundesrepublik: Karl Bosl und sein Schüler Wolfgang Benz, in: Danielle Buschinger et al. (Hg.), Mélanges offerts à Jeff Richards par ses amis à l’occasion de son 65e anniversaire, Centre d’Etudes Médiévales de la Picardie, Amiens 2017
  • 2016: Studying Antisemitism: Some Troubling Trends in Academia, in: Robert S. Wistrich (ed.): Anti-Judaism, Antisemitism, and Delegitimizing Israel, Lincoln, NE: Nebraska University Press, 144–150
  • Vorwort: Zionismus und die Realität an deutschen Universitäten heute, in: Wiebke Dursthoff, Kibbutz und Bauhaus. Arieh Sharon und die Moderne in Palästina (wie oben angegeben), 10–18
  • 2015: Auch Deutsche unter den Opfern. 70 Jahre Ende des Nationalsozialismus: Über die Erinnerungspolitik und den Antisemitismus seit 1945, www.literaturkritik.de, 4. Mai 2015
  • Nachruf: Das Ende einer Epoche, in: Robert S. Wistrich: Der Antisemitische Wahn. Von Hitler bis zum Heiligen Krieg gegen Israel. Mit einem Vorwort von Robert S. Wistrich, Mai 2015 und dem Nachruf »Das Ende einer Epoche«, Berlin 2015: Edition Critic, i–xvi
  • 2013: Antisemitism in UK Academia, Journal for the Study of Antisemitism, Vol. 5, No. 1, 4401–4415
  • 2012: Die Abwehr der Erinnerung an den Holocaust und die komparatistische Obsession, in: Clemens Heni/Thomas Weidauer (Hrsg.) (2012), Ein Super-GAUck. Politische Kultur im neuen Deutschland, Berlin: Edition Critic, 7–42
  • 2011: Germany, in: The American Foreign Policy Council (Hg.), World Almanac of Islamism, Lanham: Rowmann & Littlefield, 437–449
  • Vorwort – Eine Einführung in das Werk von Robert Solomon Wistrich, in: Robert S. Wistrich, Muslimischer Antisemitismus. Eine aktuelle Gefahr, Berlin: Edition Critic, 7–31
  • 2010: Riga and Remembering, Journal for the Study of Antisemitism, Vol. 2, No. 1 (2010), 157–162
  • German Ideology: Understanding Ahasver, Mammon, and Moloch, Journal for the Study of Antisemitism, Vol. 2, No. 1 (2010), 49–87
  • Die Prager Deklaration. Antisemitismus im neuen Europa, Tribüne. Zeitschrift zum Verständnis des Judentums, Jg. 49, Nr. 194 (2010), 106–112
  • Antisemitismus in Amerika nach 1945, Tribüne. Zeitschrift zum Verständnis des Judentums, Jg. 49, Nr. 193 (2010), 76–82
  • 2009: The Prague Declaration, Holocaust Obfuscation and anti-Semitism, in: Vĕra Tydlitátová/Alena Hanzová (Hrsg.), Anatomy of Hatred: Essays on Anti-Semitism, Pilsen, University of West Bohemia. The Centre of Middle Eastern Studies, 47–59
  • Antisemitism as a Specific phenomenon, Journal for the Study of Antisemitism, Jg. 1, Nr. 1 (2009), 29–38
  • 2008: Shoah remembrance and New Anti-Semitism. Derealization, Universalization, and Trivialization of the Holocaust and Anti-Semitism, in: Vĕra Tydlitátová/Alena Hanzova (eds.) (2008), Reflections on Anti-Semitism: Anti-Semitism in historical and anthropological perspectives, Pilsen: The Centre of Middle Eastern Studies, 26–34
  • Sekundärer Ein kaum erforschter Teil des Post-Holocaust-Antisemitismus, Tribüne. Zeitschrift zum Verständnis des Judentums, Vol. 47, No. 187 (2008), 132–142
  • Secondary Anti-Semitism. From Hard-core to Soft-core Denial of the Shoah, Jewish Political Studies Review, 20:3–4 (Fall 2008), 73–92
  • 1968=1933? Götz Alys Totalitarismusfiktion, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 53, No. 4 (2008), 47–58
  • 2006: Ahasver, Moloch und Mammon. Der ‘ewige Jude‘ und die deutsche Spezifik in antisemitischen Bildern seit dem 19. Jahrhundert, in: Andrea Hoffmann et al. (Hrsg.) (2006), Die kulturelle Seite des Antisemitismus zwischen Aufklärung und Shoah, Tübingen: TVV, 51–79

(4.3) Herausgegebene Bücher

  • (2012) Clemens Heni/Thomas Weidauer (Hg.): Ein Super-GAUck. Politische Kultur im neuen Deutschland, Berlin: Edition Critic (112 S.)

(4.4) Übersetzungen

  • (2017): Fania Oz-Salzberger/Yedidia Z. Stern (Hrsg.): Der israelische Nationalstaat. Politische, verfassungsrechtliche und kulturelle Herausforderungen. Aus dem Englischen von Clemens Heni und Michael Kreutz (456 S., = The Berlin International Center for the Study of Antisemitism (BICSA), Studien zum Nahen Osten, Band 6), Berlin: Edition Critic
  • (2011): Robert S. Wistrich: Muslimischer Antisemitismus. Eine aktuelle Gefahr. Aus dem Englischen von Clemens Heni, (161 S., = The Berlin International Center for the Study of Antisemitism (BICSA), Studien zum Antisemitismus, Band 2), Berlin: Edition Critic

(4.5) Herausgeber von Serien

  • (2019): Wolfgang Brosche: Panoptikum des Grauens.Üble Zeitgenossen, Zombies und andere neue Rechte (=The Berlin International Center for the Study of Antisemitism (BICSA), Studien zum Rechtsextremisms und zur Neuen Rechten, Band 3)
  • (2016): Wiebke Dursthoff, Kibbutz und Bauhaus. Arieh Sharon und die Moderne in Palästina (=The Berlin International Center for the Study of Antisemitism (BICSA), Studien zum Nahen Osten, Band 5) [zgl. Diss. Uni Hannover 2010]), Berlin: Edition Critic
  • (2015): Robert S. Wistrich, Der antisemitische Wahn. Von Hitler bis zum Heiligen Krieg gegen Israel. Mit einem Vorwort von Robert S. Wistrich, Mai 2015 und dem Nachruf „Das Ende einer Epoche“. Aus dem Englischen von Karl Heinz Siber (=The Berlin International Center for the Study of Antisemitism (BICSA), Studien zum Antisemitismus, Band 5) [Paperback Mai 2016, Hardcover Dez. 2015]), Berlin: Edition Critic
  • Karl Pfeifer. Einmal Palästina und zurück. Ein jüdischer Lebensweg (=The Berlin International Center for the Study of Antisemitism (BICSA), Studien zum Nahen Osten, Band 4), Berlin: Edition Critic
  • (2014): Georg M. Hafner/Esther Schapira, Das Kind, der Tod und die Medienschlacht um die Wahrheit. Der Fall Mohammed al-Durah (=The Berlin International Center for the Study of Antisemitism (BICSA), Studien zum Nahen Osten, Band 3), Berlin: Edition Critic
  • (2013): Anton Maegerle, Vom Obersalzberg bis zum NSU: Die extreme Rechte und die politische Kultur der Bundesrepublik 1988–2013 (=The Berlin International Center for the Study of Antisemitism (BICSA), Studien zum Rechtsextremismus und zur Neuen Rechten, Band 1), Berlin: Edition Critic

(4.6) Online-Texte

2019:

242) Die Flexibilität des Antisemitismus – mit einer Fußnote zu dem Fußballer Paolo Sollier, 16. September 2019

241) Das Zentrum für Islamische Theologie der Uni Tübingen und der Islamismus – Muslimbruderverdacht, 02. September 2019

240) “Positives” über Nazis und die AfD berichten in der ARD: Wiebke Binder, 02. September 2019

239) 42,6 – Burn Capitalism – not Coal, 25. Juli 2019

238) 50 Jahre Mondlandung, der Nationalsozialismus, Hermann Oberth, Sigmund Jähn sowie die Neue Rechte und Henning Eichberg im Jahr 1971, 17. Juli 2019

237) Der Spiegel und das Gerücht über die Juden, 16. Juli 2019 (mit Gert Weisskirchen)

236) Können die Juden in Deutschland überhaupt eigenständig denken?, 27. Juni 2019

235) The ‘Jewish’ Museum fuels the anti-Jewish climate in Germany, 14. Juni 2019

234) Prolegomena zu einer kritischen Antisemitismusforschung in der Pädagogik, 14. Mai 2019

233) Die Rückkehr, 09. Mai 2019

232) Juden für ein judenfreies Europa 2034?, 28. April 2019

231) Markus Lanz, das ZDF und ein anständiger Hamburger. Der sekundäre Antisemitismus des sicherlich Nicht-Antisemiten Klaus von Dohnanyi, 18. April 2019

230) Ethnopluralismus und „Balkanisierung für Jedermann“ oder: Ein neu-rechtes Massaker an Muslimen in Neuseeland – Wieviel Henning Eichberg, Renaud Camus und Götz Kubitschek steckt in dem Neo-Nazi-Massenmörder in einer Moschee von Christchurch vom 15. März 2019?, 16. März 2019

229) Stavit Sinai und BDS oder hat das jüdische Studienwerk ELES ein Antisemitismusproblem?, 10. März 2019

228) Ließ sich Hitler im Alter von 6 Jahren in Paris zu „Mein Kampf“ inspirieren? Warum die Gruppe „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“ ein Friedenshindernis ist, 05. März 2019

227) “Please give me some latkes before you kill me”: Jews and neo-Nazis in Germany, 11. Februar 2019

226) Why is Germany’s Best Known Jewish Journalist Giving Speeches to Its Holocaust-Downplaying, Far-Right Party?, 04. Februar 2019

225) How German is the Jewish Museum Berlin?, 27. Januar 2019

224) Aufrechter Gang und deutscher Wald, 24. Januar 2019

223) Ein finnischer Fußballer mit Anstand, ein vulgärer Bayern-Star und eine lächelnde Professorin der FU Berlin in Teheran, 09. Januar 2019

222) Auschwitz als EU-Gründungsmythos erfinden – der Fall Claas Menasse oder Schreiben im Zeitalter von Robert Relotius, 04. Januar 2019

2018:

221) Von Walser (1998) bis Özdemir (2018): Das Seminar für Allgemeine Rhetorik der Uni Tübingen, die „Rede des Jahres“, deutscher Antisemitismus und Nationalismus, 13. Dezember 2018

220) Was hat der rechtsextreme Mord am Vorsitzenden der sozialistischen Partei Japans mit dem Israelkongress in Frankfurt am Main zu tun?, 21. November 2018

219) Feine Sahne Fischfilet – die coolste Antifa-Band und die kritische Antisemitismusforschung, 13. November 2018

218) Antisemitismus heute – in Deutschland – zum 80. Jahrestag der Pogromnacht vom 9. November 1938, 10. November 2018

217) Das schlimmste antisemitische Massaker in der Geschichte Amerikas – ab jetzt klebt an allen Trumpunterstützern Blut, 28. Oktober 2018

216) Kopftuchfrauen und AKP-Islamisten sowie AfDler und Nazis raus, 01. Oktober 2018

215) Mag Kramp-Karrenbauer Nazis? Stoppt die CDU, bevor es zu spät ist, 03. September 2018

214) Antirassismus konkret oder Trevor Noah: Afrika ist Weltmeister – gemeinsam mit Frankreich, 21. Juli 2018

213) Die letzten Zuckungen des patriarchalen, deutschen Systems? Der Fall Seehofer, 03. Juli 2018

212) Weg mit dem Kopftuch – weg mit dem Kreuz, 30. Mai 2018

211a) Antisemitismus auf der Straße, im Café oder im Salon, 26. April 2018

211) Im seriösen Mantel. Der Lit-Verleger Wilhelm Hopf hat jahrelang Schriften des rechten Ideologen Henning Eichberg publiziert, 12.April 2018

210) Kenneth L. Marcus’ Oxymoron: Trump and Civil Rights, 12. März 2018

209) Liebende in New York City oder: Gegen das stolzdeutsche Nationalmannschaftsgeschwafel von der „Heimat“ – von Edgar Reitz über Robert Habeck zu Cem Özdemir: die Antiquiertheit von Ernst Bloch , 07. März 2018

208) Vom „Reichserntedankfest“ zur AfD – Hameln ist überall, 24. Februar 2018

207) Standpunktlosigkeit als oberste Maxime oder warum Marietta Slomka rechts und links gleichsetzt, 31. Januar 2018

206) Kritik an Naika Foroutans Auftritt am Schauspiel Frankfurt am 30. Januar 2018, 29. Januar 2018

205) Von Nazis schweigen und gegen Linke hetzen: Alexander Dobrindt und der neu-rechte Kulturkampf, 05. Januar 2018

2017:

204) Jews should stop supporting the Alt-Right and the enemies of the Jewish people, 18. November 2017

203) Die Heinrich-Böll-Stiftung hat ein Antisemitismus-Problem, 09. November 2017

202) Journals in Research in Antisemitism, 07. November 2017

201) Wenn „linke“ Publizisten den Bezug zur Realität verlieren oder: Ist HC Strache das „kleinere Übel“?, 05. November 2017

200) 100 Jahre Balfour-Deklaration und ihre Feinde – der Marc Jongen der Palästinenser: Rashid Khalidi, 03. November 2017

199) Wie der Deutschlandfunk den Antisemitismus klein redet, ohne es zu merken, 29. Oktober 2017

198) Lückenlos, 23. Oktober 2017

197) „Mit Nazis reden und mit Nazis Sport treiben“, 18. Oktober 2017

196) Historian Jürgen Zimmerer promotes post-colonial Antisemitism, 14. Oktober 2017

195) Juden für mehr Neo-Nazismus im Deutschen Bundestag?, 23. September 2017

194) First Neo-Nazi Party to be elected to the German federal parliament on Sept 24?, 21. September 2017

193) Kein BDS und keine antisemitische Propaganda auf dem Kongress „Democracy and Freedom“ im Haus der Berliner Festspiele am 9. September 2017: Der Fall Stefan Weidner und Selma Dabbagh, 09. September 2017

192) Berlin Pro-Israel Politician on SWC list of “antisemitic slurs”?, 05. September 2017

191) TV-Duell: AfD-Propaganda-Show der vier führenden TV-Journalist*innen in ARD, ZDF, RTL und Sat1, 04. September 2017

190) ‘Jews will not replace us’ – for US-President Trump, the Alt-Right are ‘fine people’, 17. August 2017

189) Koscherstempel für faschistische Autoren und das Goutieren des Massenmords an Linken durch Breivik? Die von Israelis betriebene Berlin-Neuköllner Buchhandlung „Topics“, 27. Juli 2017

188) Nach G20-Protesten in Hamburg: Merkel, Scholz, Gabriel und die Demokratie oder „Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?“ (Brecht), 09. Juli 2017

187) A “pro-Israel” Propaganda Film from Germany, 28. Juni 2017

186) ARTE, der WDR und ein Film über Antisemitismus – warum dieser Film von J. Schröder und S. Hafner Israel schaden kann, 14. Juni 2017

185) Die FAZ, der Antisemitismus und die neue deutsche Ideologie: mit linken Juden reden wir nicht! Linkszionismus? Pfui bäbbä!, 31. Mai 2017

184) Freiheit für Deniz Yücel! Jetzt sofort! Power durch die Mauer, bis sie bricht!, 05. Mai 2017

183) „Bekämpft die Linkszionisten“ und andere „Verräter“ … Bibi, Gabriel und die Folgen, 30. April 2017

182) Israel’s former Chief Rabbi Lau obfuscates the Holocaust, 09. April 2017

181) Offener Brief an Moshe Zuckermann: Kritik, das Unheimliche und der Zeitgeist, 12. März 2017

180) Antisemitismus und der „Israel-Nazi-Vergleich“ – nicht nur die „üblichen Verdächtigen“, 06. März 2017

179) Trump, Zionism and Antisemitism, 23. Februar 2017

178) Haaretz embraces Trump, Arendt and the one-state solution!, 17. Februar 2017

177) Erlösendes Gedenken – Norbert Lammert und die „wechselvolle“ deutsche Geschichte, 15. Februar 2017

176) Locker bleiben! Kein Grund zu Hysterie und Panik! Es ist lediglich der mächtigste Mann der Welt im Weißen Haus, der den Faschismus promotet, 06. Februar 2017

175) Amerikas 1933 und die “identitäre Demokratie” (=Faschismus), 20. Januar 2017

174) Der Trumpismus, die Fratze des Philoisraelismus und die Chance des säkularen Zionismus, 19. Januar 2017

2016:

173) Was Hitler anti-capitalist? Are liberals fascists? Fantasies by contemporary scholars, politicians and journalists, 29. Dezember 2016

172) Stalingrad, #Aleppoholocaust, „Putins Vernichtungskrieg“, „monströser Zivilisationsbruch“ – Süddeutsche Zeitung, Muslimbrüder, Volker Schlöndorff und die Jüdische Allgemeine hyperventilieren oder: Die Wiedergutwerdung der Deutschen in Aleppo, 15. Dezember 2016

171) „Recht und Ordnung“, 13. Dezember 2016

170) Da lacht der Horst. Die neue Querfront? Mit Hegels „List der Vernunft“ für Trump…, 28. November 2016

169) Trump, Anti-Western Ideology, Sexism, Fascism and the End of Pro-Israel Tents in Germany and Austria, 18. November 2016

168) Ein Präsident für die antiwestliche Internationale*. * und für die AfD, alle Frauen- und Genderhasser, Abtreibungsgegner, Rassisten, Nazis, Faschos, Klimwandelleugner und antisemitischen Verschwörungsfanatiker*innen, 11. November 2016

167) The Shoah will soon be forgotten. We lost, 08. November 2016

166) In Sachsen und für die Bundesanwaltschaft sind islamistische Suicide Bomber nicht Suizid gefährdet!, 13. Oktober 2016

165) Recent elections in Germany: Mainstreaming of völkisch, antisemitic and racist ideology, 21. September 2016

164) Die Welt schaut auf diese Stadt: Nazis, die AfD und das “Pack” in Berlin stehen wieder vor dem Einzug ins Parlament, 17. September 2016

163) 16 Jahre NSU, 15 Jahre 9/11: Deutschland zwischen braunem und grünem Faschismus, 11. September 2016

162) Von der SED zur AfD? Warum die Neue Rechte die DDR schon 1981 als besonders „deutsch“ wahrnahm, 05. September 2016

161) Deutsche Männer mit Schnappatmung. Zur Kampagne „besorgter Bürger“ und anderer Rechtsextremer gegen die Amadeu Antonio Stiftung (AAS) und Anetta Kahane, 07. August 2016

160) Why Jihad and neo-Nazis embrace Brexit and “Bullshit 9.0”, 30. Juni 2016

159) Gegen das Volk des 23. Juni. Der „Rechtspopulismus“, Nationalismus und Rechtsextremismus des Brexit, 25. Juni 2016

158) Keine Chance für Zion am 1. Mai, 01. Mai 2016

157) StandWithUs to distort history?, 27. April 2016

156) Journalisten zwischen Fischgräten, Neurosen und Psychosen. Der Realitätsverlust angesichts der Brüsseler jihadistischen Anschläge, dargestellt am Beispiel von Constantin Seibt, Dunja Hayali & Co., 30. März 2016

155) Der Spiegel, das antijüdische Ressentiment und die Verhöhnung der Opfer jihadistischer Gewalt von Brüssel, 26. März 2016

154) Ein Cartoon, der alles über die Brüsseler Morde, über Berliner Flüchtlings”unterstützer”, die Berliner Theaterszene, den “Migrationsrat”, die gesamte Islam- und Nahostforschung und die politische Kultur seit 9/11 sagt, 22. März 2016

153) So gefährlich wie die AfD? Der „Karneval der Geflüchteten“, 21. März 2016

152) Die ganz normalen Deutschen des 13. März 2016, 14. März 2016

151) AfD für „Alphabetisierte“: Peter Sloterdijk am Sinai auf einem „deutschen Weg“, 07. März 2016

150) Die „Bloodlandisierung“ der Linken am Beispiel Helmut Dahmer, 05. März 2016

149) „Gaza sieht immer mehr wie ein KZ aus“ – Obskurer Islamforscher zu Gast bei der Uni Osnabrück, 12. Januar 2016 (mit Michael Kreutz)

148) Does Germany need just another Islamist, anti-Israel and antisemitic infusion by John L. Esposito?, 07. Januar 2016

2015:

147) Wie trivialisiere ich Antisemitismus?, Teil 58: Götz Aly, 12. Dezember 2015

146) Frankreichs 9/11 und der antisemitische Islamismus, 14. November 2015

145) Die Salonfähigkeit der Neuen Rechten und die „Klimaverschärfung“. AfD und Pegida machen das Land peu à peu unbewohnbar, 09. November 2015

144) Beyond Colonialism and Secularism: The Peace Prize of the German Book Trade for a “true” Muslim, German-Iranian Navid Kermani, 20. Oktober 2015

143) Gute Deutsche versus antideutsche jüdische Taxifahrer in New York. Bizarres von der „Pro-Israelszene“, 17. Oktober 2015

142) Der 3. Oktober, das Ende der BRD und der Aufstieg des Islamismus wie auch des akademischen Kapitalismus, 02. Oktober 2015

141) Ein kleiner Palast für Israelhass im Herzen von Berlin? Die Bundesregierung, die Barenboim-Said-Akademie und der Antisemitismus, 17. Juni 2015 (mit Thomas Weidauer)

140) Ende einer Epoche: Zum Tode meines Freundes, des Historikers und zionistischen Intellektuellen Robert Solomon Wistrich, z‘‘l, 27. Mai 2015

139) Was erlauben LizasWelt? Über die Notwendigkeit einer Selbstkritik der Pro-Israel-Szene, 24. März 2015

138) Ganz Konkret gegen Juden, 23. Februar 2015

137) Eine Zukunft für Berlins Vergangenheit: Olympia-Fieber 2015. Über „sportliche Nazis“ 1936, Carl Diems „Olympische Jugend“, „Opfertod“ und Friedrich Schillers „Ode an die Freude“, 11. Februar 2015

136) Stolzdeutscher Kleinbürger für das „Abendland“ – Wann wurde Henryk M. Broder zu einem deutsch-nationalen, feuilletonistischen Verfechter der Spaßguerilla?, 02. Februar 2015

135) Auschwitz, 27. Januar 1945, 25. Januar 2015

134) Technik und Vernichtung im Nationalsozialismus – Handout vom 30.01.1992, Uni Tübingen, 24. Januar 2015

133) Eine, die es “geschafft” hat – Die pro-iranische Soziologin Naika Foroutan und die „jüdische Lobby“ in Amerika, 21. Januar 2015

132) Frankreichs 9/11 und die „Je suis Charlie“-Heuchler, 11. Januar 2015

2014:

131) 2014: Ein Jahr der Klarheit. Die Bundesrepublik zwischen grünem (Hamas) und braunem (HOGESA) Nazismus und dem schwarzrotgoldenen Extremismus der PEGIDA-»Mitte«. Mit einem Exkurs: War Deutschland Teil des Abendlandes?, 31. Dezember 2014

130) PEGIDA zeigt den Extremismus der deutschen Mitte, 20. Dezember 2014

129) PEGIDA und die politische Kultur. Eine Selbstkritik der »Israelsolidarität«, DDR-»Wirtschaftsflüchtlinge« 1989, die Verteidigung des »Abendlandes» und das deutsche Weihnachtsfest 1939: »Ein Fest des Herzens, des inneren Reichtums«, 17. Dezember 2014

128) Özgida – eine antirassistische Antwort auf Pegida, 10. Dezember 2014

127) Kann es jüdischen Antisemitismus geben? Max Blumenthal und seine westdeutschen Freundinnen in der Partei „Die Linke“, 14. November 2014

126) Der Tiefpunkt der parlamentarischen Demokratie: der Auftritt von Wolf Biermann im Deutschen Bundestag am 7. November 2014, 07. November 2014

125) Antizionismus – Lechts und Rinks. Dieser Text wird Sie und euch überraschen, 09. August 2014

124) Do not distract attention from our homemade extremists, 07. Juli 2014

123) Anti-arabischer Rassismus und Antisemitismus in Israel bzw. unter Palästinensern, 03. Juli 2014

122) Hofiert eine Berliner Verfassungsrichterin einen palästinensischen Terrorverdächtigen auf einer Konferenz bei Brot-für-die-Welt?, 23. Juni 2014

121) Holocaust distortion: from the Baltics and Europe to the US Congress, 11. Juni 2014

120) Besuch in Amerika – plus Vortrag zu Critical Theory and Zionism, 09. April 2014

119) Member of European Parliament accuses Israel of “genocide in Gaza and elsewhere”: Philosopher Gianni Vattimo, 11. Februar 2014

118) We need more Intolerance, 27. Januar 2014

2013:

117) Kritik oder Lifestyle?, 15. November 2013

116) Ignoramus et ignorabimus: German sociologist Peter Ullrich will never know if left-wing antisemitism really exists, 16. Oktober 2013

115) Breakfast with Voltaire and Kant? About Tunisian-French philosopher Abdelwahab Meddeb, 19. September 2013

114) The Obsession to fight the Jewish state – The binational option, from Martin Buber and Hannah Arendt to Micha Brumlik and Judith Butler, 03. September 2013

113) Banalisierung des Bösen: Hannah-Arendt-Preis für die Trivialisierung des Holocaust 2013, 23. August 2013

112) Ein nüchternes Strategiepapier zur Zerstörung Israels – mit Koscherstempel. Micha Brumlik, die Evangelische Akademie Arnoldshain und KONKRET, 03. Juli 2013

111) Das Ende des Ludwig-Börne-Preises – Über den „post-humanistischen Denkraum“ des Peter Sloterdijk, 14. Juni 2013

110) How Does Modern-day Germany deal with Antisemitism? Lecture by Dr. Clemens Heni, WJC, Jerusalem, 04. Juni 2013

109) How not to prevent a second Holocaust, 09. Mai 2013

108) Distorting the first and preventing a second Holocaust? Troubling invitations spark controversies about the Global Forum in Jerusalem, to be held end of May 2013, 02. Mai 2013

107) Did Quentin Tarantino Promote Antisemitic Ideology?, 24. Januar 2013

106) Is Quentin Tarantino an Antisemite?, 17. Januar 2013

105) Jakob – der Liebling der deutschen Volksgemeinschaft. Ein Wintermärchen, 05. Januar 2013

2012:

104) Von Weimar nach Berlin – Antisemitismus vor Auschwitz und im Jahr 2012, 01. Oktober 2012 (mit Susanne Wein)

103) Pro-Circumcision Rally Held in Berlin, German Activists Seek a “Fantasy Israel with no Judaism”

102) Laudatio für Judith Butler wird von einer antiamerikanischen Verharmloserin des Nationalsozialismus und des Holocaust gehalten: Eva Geulen, 10. September 2012

101) Center for Research on Antisemitism (ZfA) in Germany appointed anti-Israel activist. Islamic Studies scholar Achim Rohde promotes Edward Said and anti-Zionist antisemitism, 01. August 2012

100) Flanierend die Verbrechen des Nationalsozialismus goutieren. Die WELT huldigt der „Topographie des Terrors“ und propagiert Antikommunismus, 15. Juli 2012

99) The German city of Frankfurt awards the “Professor of Parody” and hatred of Israel: Judith Butler, 08. Juni 2012

98) Zum Gedenken an Vidal Sassoon, 10. Mai 2012

97) Grass and the Sueddeutsche, 11. April 2012

96) Antisemitismus im neuen Europa. Das Fanal von Toulouse im Kontext, 23. März 2012

95) Ein politisch-kultureller Super Gau(ck) – Antisemitismus erhält Einzug ins Schloss Bellevue, 20. Februar 2012

94) Das Ende des Denkens – Wolfgang Pohrt, der Kulturrelativismus und der islamistische Antisemitismus, 05. Februar 2012

93) „Ausgerechnet” – Christian Wulff, die „deutsche Kultur“ und der Holocaust, 21. Januar 2012

2011:

92) Das neue, alte ZfA: Die Obsession für schiefe Vergleiche, 21. September 2011

91) Die “Facebook-Revolte” zeigt Gesicht – und der Tagesschau fehlen die Worte, 10. Februar 2011

90) Forget About Nazis, Talk About “Islamophobia”, 21. Januar 2011

89) Johann von Leers and Walt/Mearsheimer, 21. Januar 2011

2010:

88) Deutsch-Arabische Freundschaft – Qatar, FIFA, Albert Speer, 04. Dezember 2010

87) Ongoing research on German and global anti-Semitism important, 29. November 2010

86) Deutsche mögen nur tote Juden, Islamisten gar keine. Über den Umgang mit Muslim-Markt  2002 bzw. 2010, 23. November 2010

85) Zur “Versöhnung” eine “Sauerstoffdusche”, 12. November 2010

84) Erinnern, um zu vergessen. Alfred Grosser attackiert Israel am 9. November 2010, 10. November 2010

83) Salonfähiger Hass auf Israel. Ex-Israeli sind die neuen Superhelden in Germany: der Fall Tamar Amar-Dahl, 24. Oktober 2010

82) Spitzenforschung am Bodensee. Zustimmung zu suicide bombing kann böse gemeint sein, muss es aber nicht…, 14. Oktober 2010

81) Antisemitismus, Antizionismus, Bonatz, Reclam und Stuttgart, 28. September 2010

80) „Schadenfreude“ – der 11. September 2001 aus Sicht eines syrischen Philosophen. Superhelden der Forschung, Teil 5: Der Philosoph Sadik J. Al-Azm, 11. September 2010

79) Der „Global Mufti“ in Berlin – Gender Mainstreaming und suicide bombing. Superhelden der Forschung, Teil 4: Islamwissenschaft – Gudrun Krämer und Bettina Gräf, 10. September 2010

78) ADL Downgrades the Swastika, 04. September 2010

77) Stuttgart ist doch keine „Vorstadt von Jerusalem“… Paul Bonatz, der Nationalsozialismus und Die Grünen (K21), 24. August 2010

76) Wurden die Juden gar nicht als Juden ermordet? Superhelden der Antisemitismusforschung, Nahostforschung und Philosophiegeschichte, Teil 3: Giorgio Agamben, Gil Anidjar und Martin Heidegger, 21. August 2010

75) Das grüne Ressentiment. Die Grünen, Paul Bonatz und die „Adolf-Hitler-Kampfbahn“ versus Stuttgart 21, 20. August 2010

74) Superhelden der Antisemitismusforschung – Teil 1: Armin Pfahl-Traughber, 16. Juli 2010

73) Antisemitism and celebrating the Holocaust. German-Turkish propaganda and a Latvian court: brothers in arms?, 01. Juli 2010

72) Völkische Legitimierung von Nazi-Gewalt: Henning Eichberg, 18. Juni 2010

71) „Geistige Gesundung“ – Joachim Gauck und die neueste deutsche Ideologie, 17. Juni 2010

70) Wer von Katrin Müller-Hohenstein nicht reden möchte, soll von Ahmadinejad und Antisemitismus schweigen, 14. Juni 2010

69) Katrin Müller-Hohenstein (ZDF) lobt den Nationalsozialismus: “…innerer Reichsparteitag”, 13. Juni 2010

68) Antisemitismus auf Facebook: Mordaufrufe und deutsch-türkische Hetze gegen Juden, 02. Juni 2010

67) Taz missbraucht Gastfreundschaft der Jüdischen Gemeinde zu Berlin für antizionistische Propaganda. Antidemokratischer, antisemitischer Mob der taz. Zum Auftritt der taz-Chefredakteurin Ines Pohl bei der Jüdischen Gemeinde zu Berlin am 27. April 2010, 28. April 2010

66) “Lebensfrische” auf der Alm – deutsche Ideologie und Geschichtswissenschaft seit 1933, 9. April 2010

65) Erlangen 1944/2010 – die „Aktion Ritterbusch“, Bosl und Benz, 27. März 2010

64) Riga, Viktor Arajs, march 16, the Latvian Legion and the Holocaust, 22. März 2010

63) Against the equation of National Socialism and Communism – Fight the Prague Declaration, 21. März 2010

62) Deutsche Islamophilie gegen französische Aufklärung, 20. März 2010

61) Die taz gegen Israel und die „heilige Aura“ von „Auschwitz“, 12. März 2010

60) Obsessiver Komparatismus, 07. Februar 2010

59) Mitgliedsnummer 1884319, 27. Januar 2010

58) Gegen den “Völkerbrei”: Jürgen Elsässer und die Sprache des Nationalsozialismus, 05. Januar 2010

57) The Prague Declaration: Antisemitism with a democratic face…, 04. Januar 2010

2009:

56) Open Letter to German President of the Bundestag, 03. Dezember 2009

55) The “Prague Declaration” is Europe’s new Antisemitic Poison. The ”Prague Declaration” is Europe’s new Antisemitic Poison (with Dovid Katz), 30. November 2009

54) Offener Brief an Stop the Bomb und Mideast Freedom Forum Berlin. Wo bleibt die Kritik am Antisemitismus?, 22. November 2009

53) Suicide bombing is “not necessarily antisemitic”…. German Professor Wilhelm Kempf lectures in Dublin about today’s antisemitism…, 09. November 2009

52) The Prague Declaration, Holocaust Obfuscation and Antisemitism, 26. Oktober 2009

51) “Arabophile” Ausstellung“ Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg”. Karl Rössel, der Mufti, und die Aporien des Antiimperialismus, 07. September 2009

50) „Rheinischer“ Revisionismus. Journalisten verlegen den Beginn des Zweiten Weltkriegs auf das Jahr 1935, 02. September 2009

49) How to deny the Iranian threat? The ZfA summer school 2009, 24. August 2009

48) Boris Palmers antisemitische Ressentiments. Besuch ehemaliger Tübinger Juden im Jahr 2004, 16. August 2009

47) Boris Palmer und der Wohlfühl-Antisemitismus. Grüne, Felicia Langer und das Tübingen-Syndrom oder: Wir mögen Juden – aber nur, wenn sie gegen Israel sind, 26. Juli 2009

46) Ahasver, Mammon and Moloch: Anti-Jewish images 1602 to 9/11, 27. Juni 2009

45) Zionism, Israel and the Conservation of Nature, 9. Juni 2009

44) Ein ganz normaler Deutscher. Papst Benedikt XVI verharmlost den Holocaust, 12. Mai 2009

43) Why Prof. Wolfgang Benz is headed in the wrong direction, 01. Mai 2009

42) Antisemitism – from ancient times to the post-9/11 world, 16. April 2009

41) Trizonesien, Kölner Karneval und Antisemitismus 1949-2009, 19. Februar 2009

40) What is considered extremist in today’s Germany?, 9. Februar 2009

39) Österreich, die UN und die Vorliebe für tote Juden…, 14. Januar 2009

2008:

38) Anti-Semitism is not the same as Islamophobia, 3. Dezember 2008

37) Antisemitismus ist eine Gefahr – „Islamophobie“ ein Phantasma. Konzeptionelle Defizite beim Zentrum für Antisemitismusforschung an der TU Berlin, 1. Dezember 2008

36) Ironie der Geschichte. Tod eines österreichischen Führers in einem deutschen Auto…, 12. Oktober 2008

35) »But I‘m a Zionist!«. »Bomb Buschur«, ein etwas anderer Bericht über eine Demonstration gegen Iran und für Israel in New York City sowie die Konsequenzen der Antisemitismuskritik oder „I like to be in America“, 7. Oktober 2008

34) Back in bad old Europe? Experiences with anti-Zionist freshmen/women. My first day in YALE – and Mearsheimer and Yale students plaid for ending the US-Israeli special relations…, 19. September 2008

33) Lapsus orientalis? Sekundärer Antisemitismus – türkisch, mit Koscherstempel, 9. Juli 2008

32) „Hitler good – killed Jews“ – Kai Wiedenhöfers palästinensische Freunde und die Diffamierung der Juden als die Nazis von heute, 18. April 2008

31) „Heil Hitler und Alaaf“, 25. Januar 2008

30) ,Braun schlägt grün – oder umgekehrt?, 20. Januar 2008

29) Eine deutsche Liebe: Über die braunen Wurzeln der Grünen und die Lücken der Naturschutzforschung (mit Peter Bierl), Januar 2008

28) „Giftmischer von Bush bis Bin Laden“. Die Muslime sind die Juden von heute, sagt der Scheibenwischer Hagen Rether in der ARD, 03. Januar 2008

2007:

27) Rechnitz, März 1945: “Gottgläubig-neuheidnische” Party der SS mit Massenmord?, 01. Dezember 2007

26) Martin Mosebach – Gegenaufklärung als sekundärer Antisemitismus, 04. November 2007

25) Entweder Broder, 25. Oktober 2007

24) Deutsche Lust Es wächst zusammen was zusammen gehört: Nation und Sozialismus – “Volkslust”, 14. Oktober 2007

23) Antisemitismus und SPÖ als ‘ZUKUNFTS’projekt, 26. September 2007

22) Sozialdemokratischer Antisemitismus: Die Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte im Jahr 2007, 10. September 2007

21) Ästhetizistische Parallelwelten K.H.Bohrers Kritik am Islam ist keine – er möchte wieder ein stolzes Deutschland…, 27. August 2007

20) Getränke der Anti-Globals – Bionade in Heiligendamm und Muttermilch aus Kairo, 02. Juni 2007

19) Die Achse der Frommen, 25. April 2007

18) „Günther Oettinger war nie Mitglied der NSDAP“!, 13. April 2007

17) Paderborner Brandredner, 05. April 2007

16) Die wirklich unwahrste Unwahrheit über die Nazis, 12. Januar 2007

2006:

15) Ein Schlag ins Gesicht der Überlebenden. Eine retrospektive Kritik an Aimée und Jaguar, 17. September 2006

14) Das nationale Apriori: Wie aus der BRD endgültig ‘Deutschland’ wurde, 07. Juli 2006

2005:

13) Joachim Fests Kampf: Über Historismus und Antisemitismus, 04. Mai 2005

12) Le combat de Joachim Fest contre ‘l’icône juive Auschwitz’, 21. April 2005

11) Viel Effekt: Antizionistische Veranstaltungen, 27. Februar 2005

10) “Und glaub mir, die Wirklichkeit ist noch viel lustiger”: Gert Scobel und Hany Abu-Assad verstehen sich, 18. Februar 2005

9) Deutsche ungleichzeitige Gleichzeitigkeit 2005: Von Berlin über Auschwitz nach Kyoto, 27. Januar 2005

2004:

8) Bedenkliche Verharmlosung: Soziologe zu Buchmessen-Skandal, 17. Oktober 2004

7) “Klaus der Woche”: Antisemitisches Video im NDR-Fernsehen, 28. April 2004

6) Ein Schlag ins Gesicht der Überlebenden: Eine retrospektive Kritik an “Aimée und Jaguar”, 25. April 2004

2003:

5) German Political Culture: The Relationship to Anti-Zionism and Jihad before and after 11 September 2001, 17. Dezember 2003

4) Deutsche mögen nur tote Juden, Islamisten gar keine. Wolfgang Dressen und das Ausstellungsprojekt ‘Ex-oriente’ in Aachen protegieren Antisemiten und Israelfeinde oder Henning Eichberg meets muslim-markt.de, 07.10.2003

3) Wolfgang Pohrt ist tot, 01.10.2003

2002:

2) Deutsche mögen nur tote Juden, Islamisten gar keine, September 2002

2001:

1) Co-Autor der Broschüre: We don’t like your love-song. Kritik des Antizionismus der Revolutionären Zellen – und anderer Linker heute, Gruppe m.e.l.a.n.g.e., Bremen, Januar 2001 

 (5) Interviews

(6) Ausgewählte Konferenzbeiträge und andere Vorträge

  • Panelvortrag auf der Podiumsdiskussion: Der Komplex Antisemitismus, 28. Mai 2019, SPD Essen

  • Grußwort zu Karl Pfeifer – Immer Wieder Ungarn – Buchpräsentation 21.10.2016, Österreichisches Parlament, Wien

  • Beitrag zur Robert S. Wistrich Memorial Lecture 2016, organisiert vom Berlin International Center for the Study of Antisemitism (BICSA), Hauptredner/in: Danielle Wistrich, Jerusalem und Prof. David Ohana, Ben-Gurion University, 19. Mai 2016
  • Teilnehmer des Global Forum for Combating Antisemitism beim Israelischen Außenministerium, Jerusalem, 24–25 Februar 2008, 16–17 Dezember 2009, 28–30 Mai 2013, 12–14 Mai 2015
  • 17. Februar 2015, Vortrag “Kritische Theorie und Israel”, BAK Schalom, Linksjugend solid, Berlin
  • Buchpräsentation von Kritische Theorie und Israel, Universität Erlangen, 7. Januar 2015
  • Vortrag über die Spezifik des Antisemitismus auf dem dritten „Seminar on Antisemitism“ in Barcelona, Baruch Spinoza Foundation, 5. Nov 2014
  • Universität Darmstadt, Ringvorlesung Wissenschaftskritik: Islamwissenschaft und Jüdische Studien in Deutschland – »wie stehen sie zu Israel?« Mittwoch, 11. Juni 2014 – 18:30 bis 20:30, Ort: Schlosskeller
  • “How not to study Antisemitism”, Panel-Vortrag, Hebrew University, Jerusalem, Mount Scopus, The Vidal Sassoon International Center for the Study of Antisemitism (SICSA), International Conference, 25–28 May, 2014 Anti-Judaism, Anti Semitism and Delegitimizing Israel, Session 8, Tuesday, 27 May 2014, 15.45–18.00
  • Vorstellung meines Buches “Kritische Theorie und Israel”,New York City, 27.März 2014, Institute for the Study of Global Antisemitism and Policy
  • Buchvorstellung von Antisemitism: A Specific Phenomenon beim World Jewish Congress (WJC), Jerusalem, 27. Mai 2013
  • Vortrag über Holocausterinnerung und Antizionismus, Kassel, 9. November 2012
  • Buchvorstellungen meiner Studie Schadenfreude in Oberhausen, 14. Februar 2012, Stuttgart, 6. März 2012, Nürnberg, 7. März 2012
  • Rede über Double Genocide Ideologie, World Congress of Russian Jewry, Kiev, Juni 2010
  • Rede über Holocaustverharmlosung, World Congress of Russian Jewry, Riga, 16./17. März 2010
  • Vortrag über Holocausttrivialisierung, Jüdische Gemeinde zu Berlin, 31. Januar 2010
  • University of West Bohemia, Pilsen, The IV. International Conference on Anti-Semitism, 22. Oktober 2009
  • Antisemitismus heute, Vortrag beim Hadassah Book Club, Southbury, Connecticut, USA, 16. April 2009
  • Yale University, The Yale Initiative for the Interdisciplinary Study of Antisemitism (YIISA) Symposium: Understanding Facets of Contemporary Antisemitism, 3. April 2009
  • Vortrag über Antisemitismus, Synagoge Beth Israel, Hartford, CT, USA, 17. Januar 2009
  • University of West Bohemia, Pilsen, The III. International Conference on Anti-Semitism, 6./7. November 2008
  • Moses-Mendelssohn-Zentrum für Europäisch-Jüdische Studien, Universität Potsdam, Vorstellung meiner Dissertation „Salonfähigkeit der Neuen Rechten“, 13. November 2007
  • Universität Tübingen, Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft in Verbindung mit dem Vidal Sassoon Center for the Study of Antisemitism (SICSA), Konferenz: “The Cultural Side of Antisemitism between Enlightenment and the Shoah,” 10./11. Oktober 2004
  • The Vidal Sassoon International Center for the Study of Antisemitism (SICSA), Hebrew University, Jerusalem: “Antisemitism and anti-Zionism in Western Europe since 2000,” 18. Dezember 2002 (co-organisiert von der Deutschen Botschaft in Israel)

(7) Rezensionen

(8) Sprachen

  • Deutsch: Muttersprache * Englisch: fließend * Französisch: Arbeitsniveau *Latein: Grundkenntnisse