image_pdfimage_print

Von Dr. phil. Clemens Heni, 08. Februar 2022

 

Wer, wie jetzt an Gymnasien und anderen Schulen geplant, Kinder und Jugendliche zweimal am Tag testen lässt, ist ein Krimineller.

Wer, wie seit Monaten Usus, nicht-geimpfte Erwachsene via Impf-Apartheid vom gesamten gesellschaftlichen Leben ausschließt, ist ein Krimineller.

Wer Menschen auf der Arbeit zwangstestet, ist ein Krimineller.

Jeder einzelne dieser Tests zeigt, dass wir es mit unheilbar Gesunden, ergo Kranken zu tun haben – mit Geimpften und Vertreter*innen des Corona-Totalitarismus, die nicht sehen wollen und können, dass es sehr gut ist, wenn sich Kinder und Jugendliche mit Corona anstecken, da das Virus harmloser ist als die Impfnebenwirkungen und die Kinder und Jugendlichen so eine sehr stabile Immunität aufbauen.

Die hirnlos Maskierten haben Angst vor den Unmaskierten, weil sie weder an die Impfung noch an die Wirkung ihrer Maske glauben. Die Geimpften und Geboosterten wollen gewalttätig werden gegen den Anderen. Es wäre die große Zeit für den Philosophen Emmanuel Levinas, der sich gegen diese seit 1945 nie dagewesene Diffamierung und Bedrohung des Anderen ausgesprochen hätte. Nie gab es so viel Minderheitendiskriminierung wie unter der aktuellen Bundesregierung – abgesehen von der letzten Bundesregierung und allen 16 Landesregierungen und allen politisch Verantwortlichen in diesem Land.

Wer die Geimpften und mega infektiösen, panikverseuchten Geboosterten einfach so rumlaufen lässt, alle anderen aber nicht, ist ein Krimineller.

Wer alle Menschen zwangsmaskiert und jede wissenschaftliche Empfehlung wie von Krankenhaushygieniker*innen, die sich gegen jeden Gebrauch von FFP2-Masken oder auch sonstigen Masken im Alltag wenden, in den Wind schlägt, ist ein Krimineller.

Wer wie der Großvater in eiskalter SS-Manier von “Absonderung” oder “Hygienemaßnahmen” spricht und Kritiker*innen des Coronawahns mit einem unnötigen und herausschneidbaren Blinddarm vergleicht, ist ein Krimineller.

Wer weiter nicht sieht, dass England, Schottland, Schweden, Israel, die Schweiz, Dänemark, Florida, Texas und Dutzende weitere US-Bundesstaaten keine Maskenmandate haben und schon die Debatte über eine Impfpflicht als totalitär empfinden würden, ist ebenso ein Krimineller.

Wer von jedem Menschen seit März 2020 davon ausgeht, dass er oder sie potentiell ein Mörder oder eine Mörderin sein könnte und sie deshalb zwangstestet, zwangsmaskiert, zwangsisoliert, ist ein Krimineller.

Es ist unvorstellbar, was für a-soziale Menschen wir gerade heranzüchten, all die Kinder im Alter von 5 bis 19, die wir zwangstesten, zwangsmaskieren. Das wird eine unglaubliche Generation von Amokläufern oder / und eiskalten Schreibtischtäter*innen werden, in 5, 10, 15 oder 25 Jahren.

Diese Kinder und Jugendlichen sind Opfer der größten Verbrecherbande seit dem Ende des Nationalsozialismus. Auch alle Erwachsenen, die nicht mitmachen, die sich nicht zwangs-gentherapieren lassen, die keine Masken tragen, die keinen Abstand halten, sind Opfer der größten Verbrecherbande seit dem Ende des Nationalsozialismus.

Es gibt Antisemiten unter den Kritiker*innen der Coronamaßnahmen, nicht wenige. Es gibt aber auch bei den Zeugen Coronas nicht wenige Antisemiten, das ist keine Spezialität der Anti-Corona-Maßnahmen-Szene. Wer schaute schon danach, ob bei Fridays for Future die MLPD mitläuft (wie z.B. bei einer FFF Demo in Heilbronn im Mai 2019), die die antisemitische BDS-Bewegung unterstützt, von der sich wiederum z.B. die Klimaliste Berlin distanziert? Wer schaut schon bei feministischen, transgender oder auch bei maskulinistischen Facebook-Gruppen nach, ob die sowohl BDS als auch die Corona-Maßnahmen unterstützen? Na? Wären die gegen die Coronamaßnahmen wie die Trucker in Kanada, dann wäre das Geschrei riesig und Facebook löscht die Accounts. Aber BDS oder Pro-Corona-Totalitarismus? Das ist super! So denkt der Mainstream.

Das Problem ist nicht, dass die neue Bundesinnenministerin Nancy Faeser in einer Antifa-Zeitschrift jüngst publizierte, als sie noch nicht Bundesinnenministerin war. Das Problem ist, dass genau diese VVN-Postille Teil der Zeugen Coronas ist, was die FAZ – der Jungen Freiheit, der Bild und der AfD folgend -, die jetzt mit Schaum vor dem Mund gegen die linke VVN (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes) agitiert, übersieht. Die VVN steht doch mit dem Merkel-Scholz Corona-Regime Seite an Seite gegen JEDE substantielle Kritik an den Zeugen Coronas, wie dieser Text hier von Januar 2022 zeigt.

Wer jetzt oder schon vor über einem Jahr eine Maskenpflicht im Freien bei Demonstrationen anordnet, zeigt seine antidemokratische, verfassungsfeindliche Fratze. Nicht selten sind solche Verfassungsfeinde SPD-Politiker*innen, aber sie können auch aus jeder anderen Partei kommen. Kürzlich wurde ein Demonstrant in Regensburg schwer am Kopf verletzt, die Aggression von Polizei und Stadtverwaltung, die eine FFP2-Maskenwahn-Direktive anordneten – im Freien – sind dafür mit verantwortlich. Wer ernsthaft glaubt, man könne sich im Freien mit diesem Virus infizieren, ist wahnsinnig – oder aber intentional bösartig!

Jeder selbst denkende Mensch weiß, dass Masken weder innen und noch viel weniger draußen was bringen. Sonst hätte das wahnsinnige Bayern weniger Tote als Schweden – das masken- und panikfreie Schweden hat aber weniger Tote an oder mit Corona als Bayern (pro eine Million Ew. gerechnet).

Die AfD und Nazis sind eine Gefahr für die Demokratie. Verschwörungswahnsinn von nicht wenigen Kritiker*innen des Coronawahns sind auch eine Gefahr für die Demokratie. Die aktuell größte Gefahr für die Demokratie kommt aber von der deutschen Bundesregierung und ihren Ablegern in den 16 Bundesländern etc. pp.

Masken – alle Masken, vorneweg aber die FFP2-Masken – sind ein Verbrechen an der Menschenwürde und epidemiologischer Schwachsinn.

Wer Angst hat, bleibt zuhause oder bringt sich um – damit ist auch der Gesellschaft geholfen, ein Vertreter (m/w/d) des Panikorchesters weniger!

Aber 83 Millionen Menschen nach der Pfeife von fanatischen Zeugen Coronas, einer kleinen Elite von völlig durchgeknallten Politiker*innen tanzen zu lassen, das muss nach zwei Jahren sofort aufhören. Jeder Tag unter dem Corona-Regime war einer zuviel.

Tests sind ein Verbrechen an der Menschenwürde und epidemiologischer Schwachsinn.

Ende aller Maßnahmen, Rücktritt aller verantwortlichen Politiker*innen und Bürgermeister*innen, Schuldirektor*innen, Journalist*innen, strafrechtliche Verfolgung nicht nur der Antifa und ihrer kriminellen Freund*innen, die Menschen ohne Maske angreifen und verletzen, die Tests zwangsweise durchsetzen und Kritiker*innen zum Abschuss freigeben.

Es lebe die Freiheit, die evidenzbasierte Medizin und die rationale, linke Kritik an den Corona-Maßnahmen.

Nieder mit den Zeugen Coronas.

Es lebe die Demokratie.

Es lebe die evidenzbasierte, rationale und transparente, menschenfreundliche Medizin.

Weg mit dem unwissenschaftlichen Robert Koch-Institut (RKI)!

Für ein seriöses und demokratisches, unabhängiges, wissenschaftliches Institut für Public Health!

Es lebe Florida!

Geschenk einer Leserin meines Blogs, herzlichen Dank!