image_pdfimage_print

Von Dr. phil. Clemens Heni, 19. Januar 2022

 

Fanatische Wissenschafts- und Realitätsverweigerer glauben weder an die Wirkung von Masken noch an die der Corona-Impfung. Entweder sie glauben der Wissenschaft, dass Impfung schützt – oder sie glauben es nicht. Also lassen sie sich viermal boostern und holen sich ein Abo für 3 Booster für die nächsten 15 Jahre und ziehen drei FFP2-Masken übereinander. Doch umso größer ist bei solchen Existenzen die Angst vor Menschen ohne Maske und vor den Ungeimpften.

Ich fühle mich nicht von Corona bedroht und das ist wissenschaftlich erwiesen, dass mein Risiko minimal ist. Minimal heißt nicht inexistent, logo. Das heißt, dass ich wie jeder andere Mensch Corona oder eine Grippe bekommen oder von einem Mercedes-Maibach-Trottel umgefahren werden kann. Jeder Tag kann der letzte sein. Wer täglich in den Medien das Gesicht des Bundesgesundheitsministers sieht, könnte sich denken, dass es Schlimmeres gibt als den Tod – den Alltag in Deutschland zum Beispiel.

Bayern muss jetzt die 2G-Regel, also die Impf-Apartheid im Einzelhandel komplett aufheben, was auch geschehen wird. In Restaurants, Theatern und Kinos gilt sie weiter – schließlich gehört Kultur auch nicht zur “Grundversorgung” im Land der Richter und Henker, Fleisch fressen und Bierbauch, Dirndl und Lederhose hingegen schon.

Dass Bayern gerade wegen FFP2-Masken und Impfwahnsinn mehr Tote hat pro 1 Mio Einwohner*innen als Schweden, wo nie eine Maskenpflicht galt und man in Geschäften so gut wie niemand mit Maske sieht, das werden diese Irrationalisten nie lernen.

Morgen will Österreich mit der Abstimmung im Parlament über die Impfpflicht beweisen, dass es zurecht neben Deutschland der direkte Nachfolgestaat des Nationalsozialismus ist. Die politische Unkultur des Gehorsams und der homogenen Volksgemeinschaft, der Autoritarismus und Irrationalismus ist nirgendwo auf der Welt so ausgesprägt wie in diesen beiden Ländern.

Der Irrationalismus gilt übrigens auf teils unterschiedliche Weise ganz genauso für Impfpflicht-Fanatiker*innen wie für die großteils depperten Coronapolitik-Kritiker*innen, die sich in puncto Verschwörungswahn bzgl. 9/11, dem antisemitischen Ablehnen von Geld und Zinsen, der Leugnung des von Menschen gemachten Klimawandels, des antifeministischen Wahns, möglichst viele Kinder zu kriegen, weder von der AfD noch von gewissen Teilen der Zeugen Coronas unterscheiden. Auch die antisemitische Erinnerungsabwehr ist in beiden Lagern stark vertreten, ich erinnere nur an den Super-GAUck und die Gleichsetzung von Rot und Braun.

Jene, die geimpft sind und weiter Maske tragen, glauben weder an die Schutzwirkung der Impfung noch an jene der Maske. Damit haben sie zwar Recht, weder die Impfung noch die Maske wirken, aber sie zwingen in einer totalitären Manier, die es seit 1945 in diesem Land nicht mehr gab, ihren irrationalen Willen mit purer Gewalt – Türstehern, Bullenschweinen uniformierten Würstchen – dem Rest der Gesellschaft auf.

Die aktuelle Forschung geht davon aus, dass in den USA wohl nur ca. 6 Prozent aller Corona-Toten tatsächlich an Covid-19 starben, dafür aber Zehntausende an der Impfung und ihren Nebenwirkungen. Die Bildzeitung titelt heute:

Und da sind die Vorerkrankungen der Gestorbenen noch gar nicht mit eingerechnet, die aber in den USA vom CDC sehr wohl Beachtung finden, wie die verlinkte Studie oben nochmal verdeutlicht, eine Studie, die zudem zeigt, wie absurd die Auswahl der Testpersonen für die Pfizer-Impfstoffe waren, da nur 4 Prozent der Getesteten über 75 Jahre alt waren, aber ja weit über 50 Prozent der Toten, das war schon im Juni 2020 klar, über 75 Jahre alt sind.

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung sagt, dass sich ihre 100.000 Arztpraxen in Deutschland in keinem Fall an einer Impfpflicht oder auch nur einer zwangsweisen Impfberatung beteiligen werden.

All das sind Zeichen, dass sich die Politik verrannt hat. Es wird keine Impfpflicht geben, weder für das medizinische Personal, noch für irgend eine andere Gruppe in der Gesellschaft. Tschechien hat jüngst die Impfpflicht für Senior*innen wieder rückgängig gemacht, in England wird darüber erst gar nicht diskutiert, dafür die Maske nochmal abgeschafft, nachdem sie schon im Juli 2021 gefallen war und nur aus Trottelhaftigkeit von Boris J. wieder eingeführt worden war.

Es wird in vielen Jahren wenigstens in der seriösen Wissenschaft über diese Millionen Menschen gelacht werden, die schamlos Menschen den Zutritt zum Theater oder Kino oder Restaurant verwehrt haben – und das nur deshalb, weil die Türsteher und das Personal selbst nicht an die Wirkung ihrer hirnlosen Plastikschutzwände, ihrer Masken und Impfungen glaubt. Die Zeit wird kommen, wenn mit diesen Kriminellen abgerechnet wird – mit jenen, die anderen Menschen nicht erlauben, rational zu denken und selbst zu entscheiden, ob man so blöd ist und eine das menschliche Zusammenleben zerstörende und überhaupt nichts bringende Maske trägt – nochmal: Schweden hat weniger Tote als Bayern und das gerade weil sie keine Maskenpflicht je hatten -, oder ob man sich was spritzen lässt, das selbst von Big Pharma nicht als Impfung, sondern als “Gentherapie” bezeichnet wird (Bayer/IG Farben).