Wissenschaft und Publizistik als Kritik

Die einzig wahre, sichere und solidarische Reise ins Jenseits: “Die Impfung wirkt super” – nur 80 Prozent aller Coronatoten in UK/England sind Geimpfte

image_pdfimage_print

Von Dr. phil. Clemens Heni, 24. November 2021

 

In England bzw. UK sind wie in Deutschland 67 Prozent der Bevölkerung “vollständig” gegen Corona geimpft.

Natürlich, wem sage ich das, heißt “vollständig” nicht zwingend “vollständig”. Wer am 3. Februar 2021, am 29. April 2021 oder am 23. Mai 2021 geimpft wurde ist aktuell – ungeimpft, da die Wirkung nach spätestens sechs Monaten nicht mehr messbar ist. Das zeigt ja, wie genial diese Impfung ist: schnell entwickelt, eine laut der Firma Bayer “Gentherapie”, zu der noch vor zwei Jahren “95 Prozent der Bevölkerung NEIN gesagt hätten”, wie Stefan Oelrich, der Vertreter von Big Pharma am Rhein (Bayer) ganz offen und kichernd zugibt, Sie können das hier nachhören oder anschauen, es ist verlinkt.

Das Vereinigte Königreich (UK) hat sogar 22,48 Prozent Geboosterte, hardcore! Deutschland hat nur 6,95 Prozent Geboosterte.

Die UK Gesundheitsbehörde UK Health Security Agency bewirbt auch die Booster-Impfungen, die für Menschen über 50 zu “90 Prozent” wirksam seien:

Und deshalb, gleiche Impfquote wie in Deutschland, aber noch viel geboosterter, sind aktuell nur 75 Prozent aller Patient*innen, die wegen oder mit Covid-19 auf Intensivstationen in UK liegen, vollständig geimpft, wie der aktuelle Bericht der Regierung aus London vom 18. November 2021 zeigt:

Von 13.102 Hospitalisierungen auf der Intensivstation in den Kalenderwochen 42 bis 45 (18.10.-14.11.2021) in UK sind demnach 9831 Personen geimpft gewesen, also 75 Prozent. Die Testzahlen in UK sind exorbitant hoch, ob das an der Vorliebe vieler Inselbewohner*innen an Hunde- und Pferderennen, an Bingo, Casino, Glücksspiel und dem Wetten liegt – “Hey Joe, this week I will get a negative positve antiGen test, that is for sure! Then I will quarantine for 10 days and we can chat all day long! I don’t think so, Julia, it will take you at least 10 or 11 days to succeed” und so weiter… -, sei dahingestellt:

Die Engländer*innen bzw. Bewohner*innen des UK führen sage und schreibe mehr als fünfmal soviele Tests auf SARS-CoV-2 durch wie Deutschland:

87 Prozent aller neuen “Fälle” in der Altersgruppe über 40 Jahre waren und sind aktuell in UK Geimpfte! Würde die Impfung irgendwie schützen, müsste diese Zahl bei nahe Null sein. Für ein Volk der Spieler und Gambler wäre es aber langweilig, wenn gar keine Chance auf einen falsch positiven Test bestünde, das ist verständlich.

Wobei ein positiver PCR-Test oder ein positiver Antigen Test – wem sage ich es! – überhaupt keine Infektion oder Krankheit, geschweige denn Infektiosität bedeuten, eine Krankheit kann nur durch eine klinische Diagnose einer Ärztin oder eines Arztes ermittelt werden, die in fast allen Fällen ausbleibt, was den ganzen Wahn- und Schwachsinn der anlasslosen Massentests unterstreicht.

Die Impfung gegen Covid-19 bewirkt also, dass 87 Prozent aller relevanten Fälle, die evtl. im Krankenhaus landen, geimpfte Personen sind.

Und jetzt der Höhe- und Endpunkt: Schließlich sind aktuell in UK 80 Prozent aller Corona-Toten vollständig Geimpfte, wie diese Tabelle hier zeigt:

Rechnen Sie “total” zusammen, das ergibt 3676 Todesfälle an oder mit Corona (Covid-19) in den letzten vier Wochen (KW 42-45), davon ziehen wir dann 26 Fälle ab, wo nicht klar ist, ob geimpft oder nicht, 675 Ungeimpfte auch abziehen und wir kommen auf die Zahl von 2975 Tote von 3676, die vollständig geimpft waren. Also sind aktuell in England bzw. UK 80 Prozent aller Coronatoten Geimpfte.

England hat dreimal soviele Menschen wie Deutschland, die ein so tiefes und starkes Vertrauen in die Impfung haben, dass sie bereits drei Dosen in nur einem Jahr (fast alle wurden erstmals 2021 geimpft, die Impfkampagne begann am 8. Dezember 2020) sich haben spritzen lassen. Und das bewirkt eben im November 2021, dass 80 Prozent aller Toten, die an oder mit Covid-19 in UK starben, vollständig geimpft oder gar geboostert waren.

Diese Zahlen dürften, da die Engländer mit Zahlen besser umgehen können als das RKI, eher der Realität entsprechen als die 42 Prozent Toten über 60, die laut RKI vollständig geimpft sind, wobei auch das eine äußerst skandalös hohe Zahl ist für so eine Mega-Super-Impfung.

Wie wenig dramatisch die Situation in UK 2020 war, zeigt diese Grafik:

Demnach waren die Todeszahlen in UK von 1838 bis ins Jahr 2003 höher als 2020. Man muss also nur ins Jahr 1998, 2002 oder 2003 zurückgehen, um höhere Todeszahlen zu finden als 2020. Soviel zur “nie dagewesenen” Krise und Pandemie in UK, das hier nur exemplarisch steht für Europa. Da England und UK deutlich stärker getroffen wurden als Deutschland, die Schweiz oder Österreich (oder Israel, Schweden, Norwegen etc.), zeigt das, dass selbst die relativ hohen Todeszahlen in UK völlig harmlos sind und keine Katastrophe. Jeder einzelne Suizid aufgrund der irrationalen und brutalen Coronapolitik in UK ist zu betrauen, wie auch jeder Covid-19 Tote zu betrauern ist, aber nicht weniger als die 33 plus x Millionen Toten im Trikont, die auch wegen der britischen Lockdownpolitik und ihrer Folgen (“Kollateralschäden”) zu beklagen sind, oder die zu Tode geprügelten Frauen, die im Lockdown bei Ausgangssperre jetzt in Wien, in Baden-Württemberg oder Salzburg elendig sterben unter den Schlägen ihrer Männer oder Freunde.

Wäre die ganze Welt geimpft, wie es der Traum von Angela Merkel, Bill Gates und der Antifa ist, dann wären aktuell in UK 100 Prozent aller Coronatoten Geimpfte.

Das macht die Impf-Apartheid auch so logisch und rational: da ein Großteil der Coronatoten Geimpfte sind – 80 Prozent in UK – müssen alle geimpft werden, sonst kommen wir ja nie auf 100 Prozent geimpfte Coronatote.

Also müssen sich ab sofort im Hygiene- und ZeroCovid-Staat BRD die nicht geimpften Menschen – also der denkende Teil der Bevölkerung unter 70 – täglich testen lassen, während die infektiösen, da immungeschwächten, geimpften und panischen Exemplare unter 70 sogar maskenfrei in Restaurants (2G) gehen dürfen. Wer nicht getestet wird, sind vor allem Rentner*innen, also jene Menschen über 65, die ja auch überhaupt nicht gefährdet sind von dem Virus. Das hat ne Logik!

Weiterhin wird nicht gesagt, dass absolut entscheidend ist, wie hoch der Vitamin D Gehalt ist in einem Körper, wie alt ein Mensch ist, ob und wie stark vorerkrankt ein Mensch ist und dass man auch all jene, die erkranken, sofort behandeln könnte, anstatt sie in Quarantäne zu stecken. All das wäre menschenfreundlich. Die Politik aber ist menschenverachtend, irrational und der größte Ausdruck von epidemiologischem und demokratischem Analphabetismus.

Bislang sind nur 67 Prozent in UK vollständig geimpft. Daher beträgt die Anzahl der Toten, die vollständig gegen Covid-19 geimpft sind, in England und dem Vereinigten Königreich (UK) aktuell also “nur” 80 Prozent. 75 Prozent aller Intensivpatient*innen in UK sind Geimpfte. Auch das könnten ja 100 Prozent sein, wären alle zwangsgeimpft, wie es jetzt in Österreich geplant und in Deutschland avisiert wird.

WAS für ein Erfolg für die größte Impfkampagne in der Geschichte der Menschheit!

Aufrufe: 402

Zurück

Sauerstoffsättigung ohne Hämoglobinwert und Herzaktivität betrachten? Wie irrational, unwissenschaftlich und für die Patient*innen tödlich arbeiten Intensivmediziner*innen? Weiterhin 51 Prozent invasiv Beatmete …

Nächster Beitrag

Gegen die Zwangsimpfung von Beschäftigten in Krankenhäusern und in Pflegeberufen, totalitäre deutsche Lehrer*innen und die deutsche Liebe zur homogenen Volksgemeinschaft

  1. Walter Mai

    Das “nur” in der Überschrift kann ich nicht nachvollziehen – soll doch wohl keine Ironie sein?

  2. admin

    sollte Sarkasmus sein, aber das wird nicht deutlich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén