image_pdfimage_print

 

In der Schweiz wird für den Februar 2022 ein Freiheitstag gefordert, ein Freedom Day, wo so gut wie alle “Maßnahmen” aufhören.

Die Impf- und Booster-Quoten sind in der Schweiz niedriger als in Deutschland oder UK. Dabei hat England ja auch schon längst seinen Freedom Day – seit Juli 2021 – und dort galt auch nie die Impfapartheid, so wenig wie in der Schweiz, wo maximal 3G gilt. Irland hebt morgen alle Maßnahmen auf!

Also auf in die Schweiz:

Dazu passt, dass jetzt manche Politiker in der Schweiz die Medien kritisieren, dass sie die Panik fast zwei Jahre so extrem hochgehalten haben:

Ein bekannter Epidemiologe in der Schweiz sieht den Sommer gänzlich ohne sinnlose Covid-Restriktionen.

Dazu hat bekanntlich Tschechien die Impfpflicht für Senioren wieder abgeschafft und das Vereinigte Königreich wird sehr wahrscheinlich die Impfpflicht für den Gesundheitsbereich, die in zwei Wochen gegolten hätte, für mindestens sechs Monate verschieben und viele glauben, dass der Druck der Hinterbänkler der Tories stark genug ist, dass diese Impfpflicht für die Pflegerinnen und Pfleger, Ärztinnen und Ärzte etc. ganz fallen wird.

Das sind die Hoffnungszeichen am Sonntag.