Clemens Heni

Wissenschaft und Publizistik als Kritik

Schlagwort: Mu-Tante

image_pdfimage_print

Enttäuschung in England/UK: Wegen Omega-Mu-Tante tötet Delta noch weniger als im Mai 2021

Von Dr. phil. Clemens Heni, 22. Juni 2021

Die Enttäuschung ist groß in England bzw. UK: Obwohl “die Zahlen”, passend zur EM, seit Anfang Mai stark ansteigen – von 2124 auf aktuell 9779 im 7-Tagesschnitt, sanken die Zahlen der Toten von 16 auf 11 pro Tag. Im Vergleich: Deutschland hat aktuell 68 Tote am Tag, die “an” oder “mit” Covid-19 sterben, obwohl es nur 1,2 Mal größer ist als UK. Also mehr als sechsmal soviel Tote als in England und schon in Deutschland ist die Zahl minimal.

Schauen Sie sich diese schockierende Diskrepanz von steigenden positiven Tests und zurückgehenden Todeszahlen in UK hier an:

Das erklärt Professorin Jane Relax von der University of Evidence Based Medicine im Süden Englands so (Übersetzung d.V.):

Ich denke, das ist für viele Mathematiker, Modellierer, Regierungsberater, Virologen und andere Menschen, die nie das Licht der Welt erblicken, eine herbe Enttäuschung. Ich habe seit Monaten vor dem Omega-Effekt gewarnt. Omega lässt allen Mutanten wie Delta, Epsilon, Eta, Lambda, Ny, Xi (die ab Eta erst für den Herbst und Winter 2022/23 bzw. 2023/24 geplant waren) schon jetzt keine Chance. Das liegt am Nerd-Immunitäts-Spike des Omega-Syndroms. Es bewirkt bei Menschen eine auffällige Nicht-Anfälligkeit für Panik. Exemplarisch konnte man das gestern in Kopenhagen sehen, aber auch heute bei einigen englischen Fans, die ohne Maske sangen, tranken oder jubelten. Bei Modellierern, Winfried Kretschmann, ARD/ZDF- und sonstiger BBC-like Journalist*innen, bei Boris Johnson, Angela Merkel, Jens Spahn, C. Drosten, K. Lauterbach und anderen Politikern, Physikern, Mathematikern, Virologen oder “Experten” wirkt Omega allerdings aufgrund zu geringer Vitamin D Konzentration im Körper und psychischen Vorbelastungen nicht.

 

Aufrufe: 478

Halbfinale und Finale in Budapest? Delta Mu-Tante immer krasser: Im Mai 16 Prozent Untersterblichkeit in UK im 5-Jahres-Schnitt

Von Dr. phil. Clemens Heni, 18. Juni 2021

Die UEFA überlegt, die Halbfinals und das Finale der Fußball-Europameisterschaft der Männer von London nach Budapest zu verlegen, wenn England sich nicht kooperativer zeigt. Die besonders irrationale und aggressive Coronapolitik von Boris Johnson ist nicht nur für den denkenden Teil Englands bzw. UKs seit Monaten ein Schock, sondern jetzt auch für die UEFA schwer erträglich.

Denn jeder Fan und jeder VIP wäre nach der aktuellen Lage gezwungen, in eine 10-tägige Quarantäne nach der Ankunft auf der Insel zu gehen.

Dabei hat England im Mai 2021 eine sage und schreibe 16-prozentige Untersterblichkeit im 5-Jahres-Schnitt, wie lockdownsceptics berichtet:

The ONS announced today that there were 35,401 deaths registered in England in May, which is 9% less than in March, and 10.7% less than the five-year average. As I keep mentioning, however, the best overall measure of mortality isn’t the number of deaths, but rather the age-standardised mortality rate.

In May, the age-standardised mortality rate was 12% lower than in April, and a remarkable 16.7% lower than the five-year average. Like April’s figure, it was the lowest on record for that month. In fact, it was the second-lowest figure on record for any month. (The only lower figure was last August’s age-standardised mortality rate.)

(…)

The past three months have “cancelled out” more than 70% of the age-adjusted excess mortality observed in January and February. If June’s age-standardised mortality rate comes in as low as May’s, the overall level of mortality in the first five months of 2021 will be below the five-year average.

Deutschland hatte bekanntlich zu keinem Zeitpunkt eine “epidemische Lage von nationaler Tragweite”, die Krankenhäuser waren zu keinem Zeitpunkt am Limit – einzelne schon, wie 2018 oder bei jeder etwas größeren Grippewelle -, es waren besonders wenige Menschen beim Arzt in 2020/21, was bei einer echten Seuche oder einer tatsächlichen epidemischen Lage von nationaler Tragweite anders wäre.

Aktuell sterben im 7-Tagesschnitt jeden Tag ca. 5,9 Mal mehr Menschen in Deutschland als im Vereinigten Königreich – 77 Tote “an” oder “mit” Corona zu 11 bzw. 13 in UK, da GER 1,2 Mal größter ist als UK). Obwohl also selbst in Deutschland jetzt Intensivmediziner vom “Ende des pandemischen Denkens” sprechen und hierzulande fast sechsmal mehr Menschen als in UK an diesem für fast alle Menschen harmlosen Virus sterben, dreht Boris Johnson weiter durch.

Es wäre nur konsequent, wenn den Fußball-Fans ein wirkliches Fest in Ungarn, in Budapest, gegönnt würde – mit einem 100 Prozent vollen Stadion und ohne Einreiseschikanen -, während in UK die Panik herrscht und die UEFA nur mindestens 50 Prozent Zuschauer*innen ins Wembley-Stadion festgelegt hat, entgegen den mehrfach getätigten Äußerungen Johnsons, 90.000 Fans Mitte Juli dort sehen zu können, weshalb ja die Corona-Maßnahmen und der Lockdown am 21. Juni 2021 enden sollten. Das hat Johnson jetzt um vier Wochen verschoben.

Dieses wirklich selbst für Corona-Paniker nochmal dümmlichere und noch irrationalere Gefasel von den “Mutanten”, von der “Delta-Mutante” ist so erbärmlich, dass man nur lachen könnte – würde mit dieser neuerlichen Panik nicht brutale Politik gemacht. Offenbar gibt es überhaupt keinen Bezug von den “Zahlen”, den lediglich positiv Getesteten, zu den Toten – sonst hätte England, wo diese Mu-Tante seit Wochen angeblich extrem krass grassiert, nicht 5,9 Mal weniger Tote als Deutschland, obwohl doch schon Deutschland enorm wenige Tote “an” oder “mit” Corona hat.

Johnson ist nicht nur unwissenschaftlich und dumm, er ist ein unerträglicher Schwätzer, so was wie Klabauterbach und Drosten in Potenz, nur eben noch mächtiger, da Regierungschef des zweitgrößten Landes in West-Europa.

Der Nationalist und Brexit-Durchpeitscher Johnson ist also noch übler als der Nationalist Orbán in Ungarn und das will was heißen. Wir leben im pandemic turn, heute noch London, morgen Budapest als Finalort. So schnell kann es gehen.

Es kann auch darauf hinauslaufen, dass 2500 sog. VIP (Menschen, die als “besonders wertvoll” für kapitalistische Werbemaßnahmen und die UEFA-Funktionäre gelten, sogenannte very important persons, man kann auch sagen: “Very irrelevant People”, VIP) dann doch von den totalitären Corona-Regelungen ausgenommen werden, u.a. auch deshalb weil England die Fußball WM 2030 ausrichten möchte und dazu braucht es solche VIP-Treffen am Rande der Fußballspiele. Denn immerhin hat London wegen seiner besonders irrationalen und brutalen Coronapolitik bereits das Champions League Finale 2021 verpasst, das bekanntlich in Porto stattfand (Manchester City gegen Chelsea London 0:1), wie die Daily Mail unterstreicht.

Zu keinem Zeitpunkt war Corona eine medizinische Krise. Es ist ein Virus, das für bestimmte Menschen gefährlich werden kann und diese Gruppe ist jetzt geimpft, hat keine Angst und ist 38 oder 85 und nicht geimpft und fit und somit ist die Krise, die nie eine war, ohnehin längst zu Ende.

Wir sehen doch die Irrationalität und den puren politischen Herrschaftswillen, den Willen zum Quälen – es ist ein Quälen -, wenn in Sachsen keine Schüler*innen mehr in der Schule Maske tragen müssen, aber im direkt angrenzenden Bayern schon. Oder wenn im irrationalen Wahn der bayerischen Staatsregierung nur 14.000 Fans ins Müncher Stadion dürfen, aber in Budapest, das näher an München liegt als Hamburg, können 67.000 Fans eine fantastische Stimmung erzeugen. Das kann kein Mensch rational verstehen. Und darum geht es auch Johnson, Söder oder Merkel und Klabauterbach: Man muss das nicht rational verstehen, sondern man muss gehorchen, nur darum geht es. Und solange die Menschen weiter gehorchen, geht der Wahnsinn – zumal der Test- und Impfwahnsinn – weiter, die Menschen werden weiter nicht als Erwachsene wahr- und ernstgenommen, sondern gemobbt.

Frankreich oder Italien dürfte es egal sein, wo sie die Europameisterschaft gewinnen, Hauptsache sie schießen noch viele schöne Tore, drehen noch paar Pirouetten und weiten das Herz der durch Long Lockdown auf präzedenzlose Weise geschundenen Fans und der rational denkenden Europäer*innen bzw. Fans aus aller Welt. England hat es nicht verdient, dass die Halbfinals und das Finale in London stattfinden. Oder die Briten stürzen noch schnell Johnson, aber das ist so unwahrscheinlich – und seriöse Alternativen gibt es eh nicht -, wie eine Entschuldigung der gesamten Politik bei der Bevölkerung für ihre unsagbar dumme, irrationale, perfide Politik, die schon jetzt nach Schätzungen 33 Millionen Tote im Globalen Süden gefordert hat. Lockdowns schützen nicht einen alten, kranken Menschen, aber töten unzählige andere Menschen. Und ich weiß, den meisten Menschen hierzulande ist das völlig wurscht. Die A-Moral, das Unethische, der Egoismus, das europäische Herrenmenschentum, das nur sich sieht und nie DEN Anderen, das A-Soziale und das Unsolidarische kennzeichnen unsere politische Unkultur seit März 2020 und es ist kein Ende in Sicht.

 

Aufrufe: 383

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén