1

Hoffnung auf die beste Lösung aus England: “Nerd-Immunität” !!!

Von Dr. phil. Clemens Heni, 18. Juni 2021

Wir alle wissen ja, ohne Späßle wäre das Läben so langweilig wie die ARD ohne Mathias Richling oder so fad wie ein tolles Menü ohne Flädlesuppe. Seit dem Brexit gibt es kaum noch lustige News aus England. Aber jetzt gibt es Andy Lambeth. Er hat eine geniale marxistische Verelendungstheorie entwickelt, die in den USA mindestens den Pulitzer Preis erhalten sollte: Wir brauchen immer mehr völlig sinnfreie “Maßnahmen”, Masken, Testen, Impfungen, Abstandhalten, Zu-Hause-Bleiben, Quarantäne und vieles mehr, denn nur wenn wir wirklich völlig erschöpft sind und merken, dass wir alle fanatische Nerds geworden sind, dann gibt es Hoffnung.

Nerd ist eine Bezeichnung für an Spezialinteressen hängende Menschen mit sozialen Defiziten”, sagt Wikipedia, die ja alles wissen.

Also stellen Sie sich die üblichen Politiker Scholz, Merkel, Kretschmann, Söder, Dreyer, Bundestagsabgeordnete ohne echt relevante Funktion wie Karl Lauterbach, Tierärzte ohne gesellschaftswissenschaftliche Ahnung wie Lothar Wieler, Virologen, die nie das Tageslicht sehen wie Christian Drosten oder Hendrik Streeck, Redakteure des Tagesspiegels, der FAZ, SZ, FR oder des Spiegels, ihren Nachbarn mit Abitur, die selten zu sehende Ärztin von Gegenüber oder Twitter-, Facebook-, Instagram-User vor: Das alles sind Nerds, Menschen mit “sozialen Defiziten”. Sie sehen nur ihre eigene Blase, denken nur in ihren eigenen Kategorien und verlassen nie das Haus.

Darauf weist jetzt Andy Lambeth hin. Er hat jüngst einen Text geschrieben, der sicher mit zum Besten gehört, was es zur Coronakrise überhaupt gibt:

Nerd immunity is the way forward.

Das Allerbeste: Er hat DIE Lösung schlechthin: Wir brauchen eine “Nerd Immunität”! Wie kann man nerdimmun werden? Das ist nicht leicht. Aktuell gibt es in England nur ca. 10 Prozent nerdimmune Menschen. Das Tolle: Schon eine richtige Dosis “kritisches Denken” steigert die Nerd-Immunität auf 60 Prozent, zwei Dosen bewirken 90 Prozent. Mehr darf es aber wiederum nicht werden, sonst kippt die Situation wieder in die andere Richtung.

Um das alles herauszufinden, hat Lambeth einen Experten befragt, “Professor Dai Ifyougettit, Head of Immunology at Cardiff University Hospital”:

So how does the human body actually develop nerd immunity? I put this question to Professor Dai Ifyougettit, Head of Immunology at Cardiff University Hospital. The professor recounted the story of Kevin, one of the volunteers in his clinical study group, who has now fully recovered from being a nerd.

When this all started back in March 2020, like many people, Kevin thought the pandemic was just as deadly as the Spanish flu of 1918. However, increased exposure to Covid news conferences on the BBC made Kevin start to wonder if things were being exaggerated. As restrictions became more ludicrous and unnecessary Kevin began to start questioning things.

The official narrative just didn’t add up and even David Icke began to make a bit more sense than Matt Hancock. “I hadn’t become a Covid denier or a conspiracy theorist as such,” Kevin said, “but I had serious doubts about what the Government was telling us.” Professor Dai Ifyougettit explained how Kevin’s change in perception was the body’s immune system doing its job.

To protect him from nerdishness Kevin’s internal defences had forced him to do something that did not come naturally: critical thinking. Some individuals may have major concerns about the adverse side effects of critical thinking and are therefore hesitant.

However, if we are to achieve nerd immunity then we will all have to be more open to thinking critically. Just one application of critical thinking would be enough to give someone sixty percent nerd immunity but another one followed a few weeks later would give up to ninety percent. After that, critical thinking boosters might be needed. I asked the professor if a stronger dose of critical thinking would offer complete protection from nerdishness. “No, it is important to get the dose exactly right,” he said. “Too much critical thinking can cause adverse side effects, such as making you even nerdier.”

Also nehmen wir es gelassen und mit Humor, denn die Nerd-Immunität wird kommen – früher oder später, und wir werden die ersten Immunen gewesen sein. Wenn das Karl Marx noch hätte erleben können – immerhin steht er stolz auf dem Highgate Friedhof in London und würde sich über diese Perspektive freuen wie Oskar:

So we’re in this for the long haul. There are no easy solutions and we are all going to have to grin and bear it. But don’t despair because if we go through enough pain then nerd immunity will be the light at the end of the tunnel.