Clemens Heni

Wissenschaft und Publizistik als Kritik

Kurzes Zahlenbeispiel: Indien

image_pdfimage_print

Von Dr. phil. Clemens Heni, 27. April 2021

Wir alle wissen, dass es die Regierung nicht schafft und nicht schaffen möchte, die Bevölkerung faktenbasiert, seriös und panikreduzierend zu informieren.

Jetzt versuchen sie Indien als Schreckensbild an die Wand zu malen. Dort tobe Covid-19. Das ist natürlich Blödsinn. Schauen Sie sich einfach mal die Zahlen an – und von den möglichen Hungertoten, die Lockdowns in einem Land wie Indien bewirken, können wir nur das Allerschlimmste befürchten, Menschen, die vom tagtäglichen minimalen Geldranschaffen leben, ist jede Form des gesellschatlichen Lockdowns in kurzer Zeit tödlich, sie verhungern.

Also, die Zahlen. Indien liegt aktuell auf Platz 119 der Anzahl der Covid-19-Toten pro eine Million Einwohner (142/1 Mio.), knapp vor Norwegen (135) und hinter Finnland (163). Sprich: Haben Sie schon mal gehört, dass Corona in Finnland tobe? Aber dort gibt es aktuell und in Relation zur Bevölkerung (und darum geht es, nicht um die absoluten Zahlen, wie das RKI oder ZDF und ARD fantasieren!!!) und das seit Monaten, mehr Tote an Covid-19 als in Indien.

Da wir wissen, dass selbst in Deutschland 2020 so gut wie keine Übersterblichkeit bestand und 2021 allein im März 11 Prozent Untersterblichkeit, nach einer Übersterblichkeit von wohl ca. 20 Prozent im Januar, und wieder keine Übersterblichkeit im April besteht, wissen die reflektierten und ruhigen Menschen unter uns, dass Corona sehr gut einschätzbar ist und keinen Hauch von einer wirklich tödlichen Seuche hat, die jeden und jede, egal welchen Alters, egal wie gesund oder schwer krank und sterbensalt, treffen kann.

Damit Indien auch nur so wenige Tote wie Deutschland erreichte, müssten 367 Tage lang jeden Tag 3000 Menschen sterben (aktuell sind es im 7-Tagesschnitt knapp 2500), damit sie prozentual so viele oder so wenige Tote in Indien hätten wie Deutschland: 1,3 Millionen, das wären 0,1 Prozent der Bevölkerung, so wie 80.000 Tote “an” oder auch nur “mit” Corona in Deutschland eben 0,1 Prozent der Bevölkerung bedeuten.

Und selbst diese Zahl stellt in Deutschland nicht ansatzweise eine Katastrophe dar. Jeder Tote ist zu betrauern, aber keine Sekunde mehr zu betrauern, als die von der Politik produzierten Toten in Sri Lanka oder Indien, die wegen den Lockdowns dort und im Westen, hierzulande, sterben. Und dazu kommen noch die unzähligen Toten in Deutschland selbst, die alle ausschließlich wegen der Lockdownpolitik starben und noch sterben werden und das werden mehr Menschen sein als nur 80.000 – gerechnet auf die nächsten 30 Jahre, die sozialen, kulturellen, psychologischen und ökonomischen Verwerfungen der Politik sind nicht abschätzbar, aber ungeheuerlich.

Doch niemand in der Tagesschau wird Ihnen jemals erläutern, dass 3000 Tote am Tag in Indien keine Katastrophe sind und dass es noch ein ganzes Jahr täglich diese Anzahl von Toten bräuchte, damit Indien auch nur die ohnehin geringe Anzahl an Corona-Toten hätte wie Deutschland.

Also ruhig bleiben, nüchtern und nicht weiterhin zynisch sagen, dass es nur und wirklich nur darum gehen dürfe, Covid-19 Tote zu verhindern, ohne zu sagen, dass durch die präzedenzlose Lockdownpolitik eben auch Menschen sterben und unterm Strich viel mehr Menschen sterben werden als durch so ein sehr gut einschätzbares Virus, gegen das sogar ein Anti-Asthma-Spray zu offenbar über 90 Prozent wirkt –

aber das schafft Jens Spahn natürlich nicht im großen Maßstab an oder macht ne Pressemitteilung, dass die Impfung nicht entscheidend sei und nur jene, die das Panikbad der Regierung und der Medien nicht vertragen haben, sich impfen lassen können, weil so ein Medikament (!) die ganze Panikindustrie von Merkel, Baerbock und Scholz von heute auf morgen in sich zusammenstürzen ließe.

Also: Keine Medikamente gegen Covid-19, nur impfen, impfen, impfen, gehorchen, gehorchen, gehorchen, Masken, Maske, Maske, testen, testen, testen und niemals die Gesundheit im Blick haben, sondern die Disziplin.

Die Lage in Indien ist jedenfalls weit davon entfernt, extrem dramatisch zu sein. Was dramatisch wäre, wäre ein landesweiter Lockdown oder ähnlich abstruse Maßnahmen, die Europa auf mörderische Art und Weise vorlebt. Hoffen wir, dass Indien klüger und sachlicher agiert.

 

Aufrufe: 566

Zurück

Das Problem heißt ZeroCovid und Georg Restle (ARD) ist Teil des Problems – Ulrich Tukur zeigt, wohin es führt…

Nächster Beitrag

Experiment: Eine Woche alles öffnen – wer regierungstreu, irrational und panisch ist, bleibt zu Hause – die anderen machen, was sie wollen

  1. ak

    https://threadreaderapp.com/thread/1387377780921442308.html

    Hello, my name is Gal,
    I am an Israeli citizen, and I want to convey this urgent message to the world: Contrary to what you are told, Israel has not “returned to normal” in any way >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén