image_pdfimage_print

Komitee für linxradikale Coronapolitik-Kritik

Denkender Mensch mit Empathie:

Guten Tag, ich möchte gern in Ihrem Laden diese süße Bronze-Figur anschauen und vielleicht kaufen, sieht aus wie ein Nilpferd, herzig.

Deutscher: Können Sie nicht lesen?

Denkender Mensch mit Empathie:

Doch, natürlich, warum?

Deutscher: Wenn Sie lesen können, dann sehen Sie doch meinen Zettel hier am Schaufenster: “Eintritt NUR mit Impfnachweis, FFP2-Maske und einem negativen PCR-Test, der nicht älter als 75 Minuten sein darf”.

Denkender Mensch mit Empathie:

Ich habe ein medizinisches Attest, das mich vom Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aus gesundheitlichen Gründen befreit.

Deutscher:

Steht da was von Ausnahme?

Denkender Mensch mit Empathie:

Nein.

Deutscher: Also. Sie kommen hier nicht rein.

Denkender Mensch mit Empathie:

Aber in der Bayerischen Corona-Verordnung steht…

Deutscher:

WAS kümmert mich diese Verordnung. Dort steht auch, wer einen Gesundheitsstaffel-Führer hat, der folgt diesem lokalen Führer. Schon mal was von Polykratie gehört? Und als grüner Deutscher tue ich das. Ich bin ein williger Helfer, wenn es um die Gesundheit unseres Volkes geht.

Denkender Mensch mit Empathie:

Aber ich will ja sogar was kaufen bei Ihnen, wollen Sie nichts verkaufen?

Deutscher:

Es geht hier ums Prinzip, um die Volksgemeinschaft der Gesunden und nicht um Ihren elenden Mammon.

Denkender Mensch mit Empathie:

Ich bin doch auch ein Teil der Gesellschaft, wie ca. 10 Millionen weitere stark Asthmakranke und Pollenallergiker*innen.

Deutscher:

Das sind Sie nicht. Sie sind Schauspieler, so wie diese Querdenker-Nazis.

Denkender Mensch mit Empathie:

Sie glauben also einem DEGAM-Arzt nicht, dass er ein Attest richtig ausstellt, sehe ich das richtig?

Deutscher:

DEGAM kenne ich nicht, ist mir auch egal. Es gelten MEINE Regeln und die meines Gesundheitsstaffel-Führers, Herr Müller.

Denkender Mensch mit Empathie:

Seit wann gibt es denn “Gesundheitsstaffel-Führer”?

Deutscher:

Die haben wir deutsch fühlenden Volksgenossen im Mai 2021 eingeführt, Sie Ignorant.

Denkender Mensch mit Empathie:

Sie denken also ein Mensch, der erstickt, weil er eine Maske tragen muss, obwohl er davon befreit ist, ist weniger zu bedauern, als ein Deutscher, der sich nicht seinem Gesundheitsstaffel-Führer beugt?

Deutscher:

Ganz genau. Ich bin ein Grüner und habe keine Probleme mit meinem Caspar David Friedrich im Wohnzimmer, mein Bart ist so natürlich wie der von Turnvater Jahn und mein Gwand ein selbst genähtes Kleid aus einem alten Postsack. ICH weiß, was Recycling und was ressourcensparendes Leben bedeutet. ICH schütze das Leben, Maskenverweigerer nicht.

Denkender Mensch mit Empathie:

Es geht doch um eine Krankheit, die zwingt Millionen Menschen dazu, keine Maske tragen zu können.

Deutscher:

Sie wollen nicht verstehen, oder? Es geht nicht darum, wie Sie sich fühlen oder ob Sie evtl. keine Luft mehr kriegen. Es geht doch in dieser Zeit nur darum, dass Sie nicht an Corona sterben. Daher schütze ich Sie.

Denkender Mensch mit Empathie:

Sie schützen mich, aber ich will nicht geschützt werden, weil ich bereits ein Attest habe, DAS schützt mich.

Deutscher:

Ein Attest sagt gar nichts, ICH sehe, dass Sie nicht krank sind und hier ohne FFP2-Maske UND negativem PCR-Test und ohne Impfung schon gleich gar nicht hineinkommen.

Denkender Mensch mit Empathie:

Wie wäre es, wenn Sie einfach Ihren Laden für 15 Minuten verlassen, ein Eis essen gehen und ich mich allein in Ihrem Laden umschaue und dann danach bei Ihnen bezahle?

Deutscher:

SIE denken nur ans Geld, Sie Globalist!! Darum geht es mir doch nicht, ums Geld. Ich bin deutsch und mir geht es um die grüne Lunge der Ehrlichkeit.

Denkender Mensch mit Empathie:

Vor fast einem Jahr, im Juni 2020, kaufte ich auch bei Ihnen, da war noch ein junger netter Kollege als Aushilfe hier, der konnte sogar fließend Arabisch und war SEHR freundlich. Der akzeptierte mein Attest und von Impfen oder Testen war nicht die Rede. Ist Ihr Mitarbeiter aufgrund meines Besuchs gestorben?

Deutscher:

Ach, das war der Moussa, der war ja noch nicht mal ein gläubiger Muslim, sondern so ein verkrachter kurdischer Kommunist. Den hab ich gefeuert, gottloses Bolschewistenpack!

Denkender Mensch mit Empathie:

WAS sind Sie für ein Mensch?

Deutscher:

Ich bin ein Grüner, das sagte ich schon. Und ich kümmere mich um das Wohl meiner Mitmenschen, daher befolge ich alle Regeln unseres Gesundheistsstaffel-Führers und der hat nen direkten Draht nach München.

Denkender Mensch mit Empathie:

Hauptstadt der Bewegung, wa!

Deutscher:

In der Tat, das ist nicht NUR schlecht! Wir haben Tradition und immerhin gab es die ersten Naturschutzgesetze ab 1933.

Denkender Mensch mit Empathie:

Sie finden womöglich auch so deskriptiv-affirmative und den NS-Naturschutz verharmlosende Positionen wie von Jost Hermand in seinem Büchlein “grüne Utopien” von 1991 prickelnd? “Trotz der Einsprüche Alfred Bormanns und Hermann Görings, die auf einer rob­­ust­eren und vor allem produktiveren Landbauweise bestanden, unt­er­stützte Darré die biologisch-dynamischen Anbaumethoden so lange, bis er 1942 abgesetzt wurde. Das gleiche tat Himmler, der sich außerdem auf buddhistischer Grundlage gegen die Vivisektion aussprach und – mit Unt­er­stützung Hitlers – in den Führungsstäben der SS vegetarische Eß­ge­wohn­heiten einführte.”

Deutscher:

Ich denke jedenfalls, dass unsere Katrin Göring-Eckardt das in der Pandemie SEHR gut macht, darum geht es mir als Vegetarier, der Corona als Menschheitsgefahr sieht wie nichts zuvor in der Weltgeschichte.

Denkender Mensch mit Empathie:

Sie wissen doch, was der schwäbische Naturschützer Hans Schwenkel 1937 schrieb? Zitat: “Nach dem ersten Buch Mose kennt auch der Jude keinen Naturschutz, denn Gott gibt den Kindern Israels alle Pflanzen und alle Tiere, ‚alles was da kreucht und fleucht‘, zur Speise. Erst der Kulturmensch, und zwar fast ausschließlich der nord­ische Mensch, gewinnt ein ganz neues Verhältnis zur Natur, nämlich das der Ehr­furcht, auf die auch der Naturschutz gegründet ist.”

Deutscher:

Es gab auch den tollen Hans Klose, der war nicht mal Mitglied der Partei. Und wie diese Alttestamtentler drauf sind, sehen Sie doch jetzt wieder in Israel.

Denkender Mensch mit Empathie:

Immerhin sind Sie ehrlich und verbinden ihre grüne Heimattümelei mit traditionellem Judenhass sowie aktuellem Antizionismus.

Deutscher:

Ich kümmere mich halt, so sieht es aus. Und jetzt zischen Sie ab.

[Es erscheint ein etwas korpulenter Typ, Marke Bierbauch, mit Sonnenbrille, Sturmhaube, der dem Deutschen seinen Impfnachweis, einen PCR-Test-Nachweis zeigt – “Alles OK, Sie können schon mal reingehen, schauen Sie sich um”. Nach ca. 3 Minuten verschwindet der Sturmhauben-Maskierte wieder wortlos. Der Deutsche geht in den Laden. “Herrgott Sakra, WO ist jetzt die Rolex-Armbanduhr, das 12.000 Euro Erbstück von Onkel Sepp?”]

Denkender Mensch mit Empathie:

Ich kauf Ihnen ein Eis, dann verkraften Sie den Verlust besser. Zum Schlotzen müssten Sie dann aber Ihre Maske abnehmen….

 

Aufrufe: 487